Teil-Abriss und Umbau der Linzer AK-Zentrale - mit der Webcam live dabei

Linz (OTS) - Letzte Woche wurden im Linzer AK-Gebäude in der Volksgartenstraße die Fenster entfernt und mit dem Abbau des Daches begonnen. Seit gestern klafft ein großes Loch in der Außenmauer. Ab sofort sind die Bagger am Werk, um den Teil des Gebäudes abzureißen, der neu gebaut werden soll. Unter www.arbeiterkammer.com kann man auf der AK-Homepage die per Webcam gefilmten Abriss- und Aufbauarbeiten live beobachten.

Die Abbrucharbeiten laufen damit genau nach Plan. Am 12. Februar wurde der Vertrag mit dem für den Umbau verantwortlichen Generalunternehmer unterzeichnet. Es handelt sich um die Firma Porr, welche die Bauarbeiten durchführen bzw. koordinieren wird.

Mit Jahresende soll der Rohbau stehen. Die Fertigstellung des gesamten Gebäudes und die Rückübersiedlung sind bis Ende 2008 geplant.

Die Arbeiterkammer hat auf dem Dach des schräg gegenüberliegenden Nationalbankgebäudes eine Webcam positioniert, die alle 15 Minuten ein Bild macht und den ganzen Umbau dokumentieren wird. Wer Interesse hat, kann das jeweils aktuelle Bild auf der Homepage der oberösterreichischen Arbeiterkammer unter www.arbeiterkammer.com sehen. In wenigen Woche kann dort auch ein Film abgerufen werden, der im Zeitraffer den bisherigen Baufortschritt zeigt.

Ein Bild vom begonnenen Teil-Abriss finden Sie zum Herunterladen auf www.arbeiterkammer.com im Bereich "Presse".

Kontakt: Dr. Walter Sturm, Tel. 050/6906-2192
E-Mail: walter.sturm@akooe.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001