Broukal zu Elite-Uni: Verzögerung macht Budgetmittel für bestehende Unis frei

ÖVP versprach: "Ab 1. Oktober 2006 soll 'Forschung auf höchstem Niveau' betrieben werden"

Wien (SK) - "Wenn es nun offensichtlich zu Verzögerungen beim Beginn der wissenschaftlichen Arbeit an der Elite-Uni in Gugging kommt, dann sollten die dadurch frei werdenden Budgetmittel für die Verbesserung der Lehr- und Forschungsbedingungen an den bestehenden Unis verwendet werden", fordert SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal am Mittwoch. Broukal verweist auf die Aussagen von ISTA-Leiter Haim Harari, der allein bei der Fertigstellung erster Gebäude erst mit April 2008 rechnet. "Die frühere Regierung wird die Mittel für die Elite-Unis ja wohl budgetiert haben - wenn es nun dort zu Verzögerungen kommt, dann müsste doch Geld für die bestehenden Unis frei werden." ****

Angesichts der gestrigen Aussagen von Harari könne man über die früheren vollmundigen Ankündigungen von Schüssel und Gehrer zur Elite-Uni "nur schmunzeln", so Broukal. Er verweist darauf, dass der frühere Kanzler Schüssel damit geworben habe, dass schon im Herbst 2006 die Arbeit in Gugging beginnt: "Am AIAST soll ab 1. Oktober 2006 Forschung auf höchstem Niveau betrieben werden", hieß es auf der Internet-Homepage des Kanzleramts. Broukal: "Davon kann natürlich keine Rede mehr sein; aber die rund 40 Millionen Euro im Jahr, die dafür vorgesehen waren, könnten nun dafür verwendet werden, um Verbesserungen an den Unis, die auch im Regierungsprogramm vereinbart sind, rasch umzusetzen." Der SPÖ-Wissenschaftssprecher nannte dazu die Aufstockung des Personals, damit es zu einem besseren Betreuungsverhältnis Lehrende-Studierende kommt, und die Erhöhung der Mittel für den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF). (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008