VP-Tschirf: Dringliche Anfrage zur Schließung der Markthalle

ÖVP will von Bürgermeister Häupl im Gemeinderat am Freitag Antworten!

Wien (OTS) - Der von der Stadt Wien beabsichtige Anschlag auf die Nahversorgung und das Kleinunternehmertum durch die geplante Schließung der Landstraßer Markthalle wird von der ÖVP Wien kommenden Freitag im Rahmen einer Dringlichen Anfrage im Gemeinderat thematisiert werden. "Statt der bisherigen Ausreden wollen wir nun klare Aussagen vom Herrn Bürgermeister. Denn schließlich geht es hier um die Nahversorgung und das Kleinunternehmertum", so der Wiener VP-Klubobmann und Landstraßer VP-Gemeinderat Matthias Tschirf.

Die Stadt Wien beabsichtigt bekanntlich, den Markt bei Wien Mitte bis Ende des Jahres ersatzlos aufzulassen. Die betroffenen Marktstandler wurden erst Anfang Februar darüber informiert und man wünschte ihnen in einem lapidaren Schreiben für ihre weitere Zukunft alles Gute. "Es ist nicht nur der Umstand, dass die Halle geschlossen sondern auch die Art und Weise, wie hier mit den betroffenen Marktstandlern umgegangen wird. Da ist die Stadt Wien einiges an Antworten schuldig", schließt Tschirf.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001