GdG-Lueger: Richtig, Herr Gumpinger, bei Kinderbetreuung muss Kindeswohl im Mittelpunkt stehen!

GdG-Frauen fordern daher zügigen Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen nach Vorbild des Wiener WAFF

Wien (GdG/ÖGB) - "Das ist das übliche Spiel der konservativen ÖVP, Frauen in gute Mütter/böse Mütter zu unterscheiden." So kommentierte die Leitende Referentin der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten (GdG), Angela Lueger, am Mittwoch Aussagen des Präsidenten des Österreichischen Familienbundes, Otto Gumpinger, zur außerhäuslichen Kinderbetreuung. Gumpinger lehnt die Betreuung von Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr in öffentlichen Betreuungseinrichtungen ab und will die Mütter in die Pflicht nehmen.++++

In diesem Zusammenhang hatte der Präsident des Familienbundes die Betreuung von Kindern in Krippen und Kindergärten als "Vollversorgung in irgendwelchen Dienstleistungen" diffamiert. Lueger: "Eine entbehrliche Äußerung, die angesichts der qualitativ hervorragenden Ausbildung der MitarbeiterInnen der öffentlichen Bildungseinrichtungen absolut fehl am Platz ist." Immerhin beginne Bildung nicht erst in der Schule.

"Immer wieder verweigern konservative PolitikerInnen die Realität", kritisierte Lueger: "Jede zweite Frau schafft nach der Babypause den Wiedereinstieg in das Berufsleben nicht, ist somit finanziell abhängig und wird von der angeblich so familienfreundlichen ÖVP im Stich gelassen."

Abhilfe könnten Maßnahmen nach dem Beispiel des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) für den Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf schaffen. "Wir setzen unser Augenmerk auf den Vollausbau der qualitativ hochwertigen Bildungseinrichtung", sagte Lueger. Frauen sollten mit einem Vollzeitarbeitsplatz die Möglichkeit haben, finanziell unabhängig zu sein und eine Existenz sichernde Pension zu erwerben.

ÖGB, 28. Februar 2007 Nr. 144

Rückfragen & Kontakt:

GdG-Pressereferat,
(01) 313 16 - 83 616,
Informationen im Internet: www.gdg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004