ÖAMTC: Fünfsternauto längst Realität, Sorgenkind bleibt der Fußgängerschutz (+Foto, +Grafik)

Neun Fahrzeuge im aktuellen Crashtest

Wien (OTS) - Drei Kompakte (Toyota Corolla, Fiat Bravo, Honda Civic), drei aus der Oberen Mittelklasse (Honda Legend, Citroen C6, Audi A6) und drei Geländewagen (Mitsubishi Outlander, Honda CR-V, Audi Q7) wurden in der aktuellen ÖAMTC-Crashtestserie zu Schrott gefahren. "Eine kleine Sensation verbuchte der Citroen C6, der als erstes Auto die Höchstwertung von vier Sternen beim Fußgängerschutz erreichte", erklärt ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang. Gleichzeitig stellt er damit vielen anderen Fahrzeugherstellern ein Armutszeugnis aus, wenn man bedenkt, dass bessere Ergebnisse beim Fußgängerschutz technisch möglich wären.

"Generell sind Insassen bei einem Crash immer besser geschützt. In jeder Fahrzeugklasse gibt es bereits Fünfsternautos, die optimale Sicherheit für die Passagiere bieten", so Lang. Negative Ausreißer gibt es in jeder Crashtestserie beim Fußgängerschutz. "Der Audi A6 wurde in der Kategorie Insassensicherheit zwar mit fünf Sternen ausgezeichnet, bei der Fußgängersicherheit wurde Audi aber als mangelhaft eingestuft. Ein magerer Stern in dieser Kategorie war das Ergebnis", sagt der ÖAMTC-Cheftechniker.

Die Ergebnisse der neun Fahrzeuge im Detail

* Kompaktklasse (Fahrer- und Beifahrerschutz/Kindersicherheit/Fußgängerschutz):

Toyota Corolla (5 Sterne/4 Sterne/3 Sterne)
Fiat Bravo (5 Sterne/3 Sterne/2 Sterne)
Honda Civic (4 Sterne/4 Sterne/3 Sterne)

* Obere Mittelklasse (Fahrer- und Beifahrschutz/Kindersicherheit/Fußgängerschutz):

Honda Legend (5 Sterne/4 Sterne/3 Sterne)
Citroen C6 (5 Sterne/4 Sterne/4 Sterne)
Audi A6 (5 Sterne/4 Sterne/1 Stern)

* Geländewagen (Fahrer- und Beifahrschutz/Kindersicherheit/Fußgängerschutz):

Mitsubishi Outlander (4 Sterne/3 Sterne/2 Sterne)
Honda CR-V (4 Sterne/4 Sterne/2 Sterne)
Audi Q7 (4 Sterne/4 Sterne/2 Sterne)

Nähere Infos unter www.oeamtc.at/crashtest.

Aviso an die Redaktionen:
Fotos und eine Grafik zu dieser Aussendung sind im ÖAMTC-Fotoservice unter www.oeamtc.at/presse abrufbar.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Margret Handler
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001