VP-Auer: Wo sind die Ausbaupläne für die S 37, Herr Verkehrsreferent?

Dörflers Hinhaltetaktik verhindert Arbeitsplätze und erhöht die Abwanderung in den Tälern des Bezirkes St.Veit!

Klagenfurt (OTS) - Seit Monaten bekräftigt Kärntens Verkehrsreferent, dass die Ausbaupläne für die Klagenfurter Schnellstraße noch im Feber 2007 vorliegen werden. "Nicht schnell genug konnte ihm die Einführung der Maut gehen; da war sich Dörfler über Nacht mit der Asfinag einig" zeigt sich Nationalratsabgeordneter Klaus Auer verärgert über den "orangen Ankündigungsweltmeitster", der nun mit dieser Abzockerei traurige Berühmtheit erlangte. Bis heute hält übrigens Dörfler den "Maut-Vertrag" mit der Asfinag noch unter Verschluss, obwohl die Kärntner ÖVP im Landtag bereits einen Antrag auf Offenlegung eingebracht hat.
Dass vieles in der St.Veiter Verkehrsinfrastruktur im Argen liegt, beweisen laut Auer auch andere Verzögerungen in der Bauausführung:
"Bei wichtigen Landesstraßenprojekten wie im Görtschitztal aufs Klippitzthörl oder im Metnitztal auf die Flattnitz fehlt ihm scheinbar das Geld und für die Raststätte in St.Veit an der Glan finden die beiden Busenfreunde Dörfler und Mock keinen Betreiber!" Für den St.Veiter Bezirks-parteiobmann ist die Bevölkerung zu Recht erzürnt darüber, dass Dörfler nun mit Steuergeldern eine Jubelbroschüre zur Selbstbeweihräucherung produzieren lässt, in der zumindest fairerweise der Slogan auf "Kärnten baut - im Bezirk St.Veit nicht!" erweitert werden müsste.
Auer fordert den Verkehrsreferenten auf, rasch ein Umsetzungskonzept für den von ihm arg vernachlässigtem Bezirk vorzulegen: "Dörflers Hinhaltetaktik hat im Bezirk bereits viele Arbeitsplätze verhindert und die Abwanderung ist aufgrund der desolaten Landesstraßen und des fehlenden Ausbaus der S 37 besonders groß" und er fügt abschließend hinzu, dass auf steirischer Seite Anfang Feber zum wiederholten Male eine Informationsveranstaltung mit der Asfinag über den Ausbau stattgefunden hat, obwohl dort nicht bemautet wird. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001