SPÖ widmet sich voller Tatendrang den wahren Problemen Kärntens

Engagement für ein leistbares Wohnen - Ankündigung eines Lehrwerkstättenverbundes

Klagenfurt (SP-KTN) - "Die Wohnungspolitik liegt mir sehr am Herzen", betonte heute, Montag, die Vorsitzende der SPÖ-Kärnten, LHStv. Gaby Schaunig, im Rahmen einer Pressekonferenz in Klagenfurt ihr Engagement für ein leistbares Wohnen. Der Kärntner Wohnbaureferent sei in dieser Frage säumig, denn es sei höchst an der Zeit für ein Bündel an Maßnahmen, um diesem "Problem, das den Menschen unter den Nägeln brennt", gegenzusteuern, sprach sich Schaunig unter anderem für eine verbesserte Förderungsintensität der MieterInnen aus. Um der demographischen Entwicklung Rechnung zu tragen, müsse das barrierefreie Bauen forciert werden, wies die SP-Vorsitzende darauf hin, dass die Übersiedlung in ein Altenheim vielfach hinausgezögert und so ein längerer Verbleib in den eigenen vier Wänden gewährleistet werden könne.

Um dem bestehenden Facharbeitermangel zu begegnen, kündigte Schaunig die Installierung eines Lehrwerkstättenverbundes an, dem die Sozialpartner, Lehrwerkstätten, großen Betriebe und Schulen angehören sollen. "Man muss die Nachfrage der Wirtschaft mit dem Bildungsangebot koppeln", so Schaunig zu ihrem Plan eines "Netzwerkes", das zusätzlich zur betrieblichen und schulischen Ausbildung vor allem der individuellen Förderung der Jugendlichen dienen soll. Sie werde mit viel Energie und Freude an dieses Projekt herangehen, bekräftigte Schaunig ihr "Ziel, dass Kärnten die Region mit den bestausgebildeten Kräften wird".

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001