VP-Gerstl: Bau der NO-Umfahrung darf nicht verschleppt werden

Wien (OTS) - Angesichts des Spatenstiches der A5 Nordautobahn fordert LAbg. Wolfgang Gerstl, Verkehrssprecher der ÖVP Wien, einmal mehr, die Nordostumfahrung mit einer sechsten Donauquerung zu beschleunigen: "Der Runde Tisch, der morgen erstmals zusammentreten wird, muss dahingehend auf rasche und konkrete Ergebnisse ausgerichtet werden."

Gerstl betont zudem, dass die NO-Umfahrung angesichts des Baubeginnes der A5 wichtiger denn je sei: "Nur eine rasche Fertigstellung der NO-Umfahrung im Wiener Bereich als Anschlussstück des Regionenringes kann eine spürbare Verkehrsentlastung im Osten Österreichs bringen. Insbesondere für die Bezirke 21 und 22 und deren Bewohnerinnen und Bewohner ist dieses Straßenprojekt zu wichtig, um es weiter auf die lange Bank zu schieben. Wenn die Verbindung zwischen A5 und S1 und S2 nicht rasch hergestellt wird, droht in diesen Bezirken ein Verkehrskollaps."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005