OSCON 2007 im Zeichen von erfolgreichen Open Source Praxisbeispielen

Open Source Business Conference Vienna 2007 am 1. März im Rahmen des E-Day in der WKÖ präsentiert Individuelle Lösungen für vielfältige Anforderungen aus der Wirtschaft

Wien (PWK127) - Erfolgreiche Open Source-Projekte bilden den Mittelpunkt der Open Source Business Conference Vienna 2007 (OSCON), die am 1. März im Rahmen des E-Day in der Wirtschaftskammer Österreich über die Bühne geht. Das Programm der OSCON ist unter diesem Link zu finden: http://www.oscon.at/OSCONProgramm2007.pdf. Veranstaltet wird die OSCON vom Fachverband Unternehmensberatung und IT (UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich und den Open Source Experts.

"Die Struktur der österreichischen Unternehmenslandschaft verlangt Individualität und Flexibilität. Die heimischen Open Source-Dienstleister können auf die vielfältigen Anforderungen aus der Wirtschaft schnell reagieren", sagt Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes UBIT. Harl zeigt zugleich die Chancen auf, die sich für die österreichische IT-Branche daraus ergeben: "Unabhängig von der Größe des IT- Dienstleisters bleibt durch den Einsatz von Open Source Software die Wertschöpfung beim lokalen Anbieter und damit in Österreich, weil das Abfließen hoher Lizenzgebühren wegfällt."

Dass Open Source mittlerweile zum fixen Bestandteil in der IT-Landschaft heimischer Unternehmen geworden ist, zeigen zahlreiche Praxisbeispiele, die auf der OSCON präsentiert werden. Eckhard Bauer von der Quelle AG und Thomas Strasser von der silbergrau Consulting & Software GmbH werden skizzieren, wie innerhalb von zwei Jahren sämtliche Mainframe-Anwendungen bei der Quelle AG in Österreich durch moderne Open-Source- und Java-Lösungen auf Basis einer serviceorientierten Architektur abgelöst werden. "Die Ablöse einer über 25 Jahre gewachsenen Mainframe-Umgebung ist nicht nur eine große Herausforderung für die IT, sondern auch eine einzigartige und einmalige Chance, die in die Jahre gekommene IT-Infrastruktur auf eine zukunftsorientierte Plattform zu stellen und dabei gleichzeitig Software-Prozesse neu zu definieren", so Eckhard Bauer, IT-Leiter bei Quelle.

Zuverlässige IT Systeme müssen nicht teuer sein, lautet der Titel des Vortrags von Alfred Bach, Consultingmanager von Novell Österreich. Er wird den Betrieb von so genannten Business Kritischen Anwendungen auf Linux am Beispiel der Fritz Egger GmbH präsentieren. In sechs Kurzvorträgen präsentieren Open Source Experts ihre erfolgreich umgesetzten Kundenprojekte. Duale Lizenzmodelle aus rechtlicher Sicht beleuchtet Roman Haidinger von der Wirtschaftsuniversität Wien.

Auf der OSCON 2007 stellen die Open Source Experts auch ihre neue Internetplattform www.opensource.co.at vor. Die Open Source Experts beraten und unterstützen Unternehmen und Institutionen beim Einsatz von freier Software. "Auf der neuen Plattform werden Produkte und Dienstleistungen vorgestellt. Darüber hinaus informieren wir über Einsatzmöglichkeiten, Qualitäten und Anforderungen von Open Source Projekten", sagt Angelika Gößler, die Sprecherin der Open Source Experts.

"Das Interesse an der Informationstechnologie als Berufszweig ist in den letzten Jahren zurückgegangen. Der heimischen Industrie fehlt es an Nachwuchskräften", warnt Gößler. Um diesem Trend entgegenzuwirken, veranstaltet die Österreichische Computergesellschaft (OCG) gemeinsam mit der Wirtschaftkammer Österreich (WKÖ) und dem Verband der österreichischen Softwareindustrie (VÖSI) einen Open Source Contest. Gößler: "Junge Menschen sollen für das Thema Informationstechnologie begeistert werden. Firmen soll die Möglichkeit gegeben werden, ambitionierten IT Nachwuchs in der Projektarbeit kennenzulernen."

Die besten Projekte werden prämiert und im Rahmen der Informatiktage im September 2007 präsentiert. Fertiggestellte Projekte werden als Open Source Software der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie
Tel.: (++43) 0590 900-3173
ubit@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004