FP-Mahdalik zu Brandsteidl: AHS Polgarstraße baulich aufstocken!

10 statt 7 neue Klassen im Schuljahr 2007/2008 möglich

Wien, 26-02-2007 (fpd) - Die FPÖ-Donaustadt fordert angesichts der fehlenden AHS-Plätze im 22. Bezirk erneut die Aufstockung des Polgar-Gymnasiums, sagt FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik. Bei der im selben Gebäudekomplex untergebrachten HAK wurde die Vergrößerung schon mit großem Erfolg und geringen Mitteln durchgeführt.

Die AHS in der Polgarstraße hätte im Schuljahr 2006/2007 nach den Anmeldungen neun Klassen aufnehmen können, Platz war jedoch nur für sieben Klassen. 60 Kinder mussten abgewiesen werden und müssen jetzt in Nachbarbezirke auspendeln.

Die geplante, neue AHS am Asperner Contiweg allein wird zu wenig sein, um den Bedarf an AHS-Plätzen im 22. Bezirk bis zum Bau der AHS am Asperner Flugfeld frühestens im Jahr 2015 zu decken.

Die FPÖ schlägt daher vor, dass SPÖ-Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl eine Lanze für die Aufstockung des beliebten Polgargymnasiums statt für die halbherzige Erweiterung der AHS-Bernoullistraße bricht.

Dadurch wäre eine rasche und kostengünstige Lösung des AHS-Problems im 22. Bezirk möglich, so Mahdalik. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006