Donnerstag: Podiumsdiskussion mit Vranitzky und Neugebauer

Eine Veranstaltung der Wiener SPÖ-Bildung zum Thema "Politiker im rechtsradikalen Umfeld"

Wien (SPW) - Am Donnerstag, dem 1. März 2007 veranstaltet die Wiener SPÖ-Bildung um 19 Uhr im Wiener SPÖ-Bildungszentrum eine Podiumsdiskussion zum Thema "Politiker im rechtsradikalen Umfeld". Zu diesem Thema diskutieren Bundeskanzler A.D. Dr. Franz Vranitzky und Prof. Dr. Wolfgang Neugebauer, moderiert von Gemeinderat Ernst Woller, Vorsitzender der Wiener SPÖ-Bildung. Im Zentrum der Debatte steht die Aussage des FPÖ-Obmanns Heinz Christian Straches in seiner Pressekonferenz am 30. Jänner 2007: "Faschistisches Gedankengut gibt es in der FPÖ nicht." Genügt die Behauptung, nichts mit der NS-Gesinnung zu tun zu haben, um sich als begeisterten Demokraten bezeichnen zu dürfen und allen anderen "Gesinnungsterror" und "Faschismuskeule" vorwerfen zu dürfen?

"Politiker im rechtsradikalen Umfeld"
Zeit: Donnerstag, 1. März 2007, 19 Uhr
Ort: 20., Wiener SPÖ-Bildungszentrum, Praterstraße 25
(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001