Parlamentsumbau: DOLINSCHEK: "Verbesserungen für Behinderte umsetzen"

Wien (OTS) - Klare Unterstützung für die Pläne das Parlament endlich barrierefrei zu gestalten, kommt vom BZÖ-Behindertensprecher Sigisbert Dolinschek. "Es ist höchst an der Zeit, das Parlament als Symbol der Demokratie endlich behindertengerecht umzubauen. Barrierefreiheit muss sowohl in den Köpfen der Menschen verankert, wie auch baulich umgesetzt werden. Hier haben wir mit dem Behindertengleichstellungsgesetz einen Meilenstein gesetzt, der europaweit Anerkennung findet", so Dolinschek.

Skeptisch zeigte sich Dolinschek aber zu den kolportierten 27,5 Millionen Euro an Gesamtkosten für den Umbau des Plenarsaals. "Hier gilt es, im Interesse der Steuerzahler, noch einmal die Kosten zu überprüfen. Wir brauchen ein bürgernahes und effizientes, barrierefreies Parlament aber sicher kein "Palazzo Prozzo der Parteien"", so Dolinschek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001