Kirchberghof: Perlen mit Leidenschaft

Die "BIO BAR antun" und das Bio-Weingut Kirchberghof bitten zur Weinverkostung am Dienstag, dem 6. März 2007, um 18.00 Uhr - 1010 Wien, Drahtgasse 3 (beim Judenplatz).

Wien (OTS) - Die Qualität der österreichischen Bio-Weine ist national und international anerkannt. Bio-Weine sind Trend - sie sind charaktervoll, ehrlich und überzeugen durch hohen Trinkspaßfaktor! Die hohe Kunst des biologischen Weinbaus besteht heute darin, mit höchsten Ansprüchen aus den Produkten der unverfälschten Natur eine harmonische Komposition zur Entfaltung zu bringen. "Wir möchten neue Genusskreationen für Weingenießer schaffen!", steckt sich der Winzer Johannes Rittsteuer vom Kirchberghof in Jois im Burgenland selbst hohe Ziele. Dass ihm das auch wunderbar gelingt, beweist er am 6. März bei einer Verkostung in der "BIO BAR antun".

Biologischer Anbau macht die Qualität

Nur der biologische Anbau machte die Vorstellungen von Qualität für Johannes Rittsteuer möglich. Denn die Dauerkultur Rebe stellt große Anforderungen an den Winzer und sein Gespür für Boden und Pflanzen - besonders an das Ökosystem Weingarten. "Bei uns im Kirchberghof wird die Widerstandskraft der Rebe auf natürliche Art gestärkt. Die Rebe geht dann den Weg zum Wachstum der Traube, wo wir mit sehr viel Mühe die Triebe richten und in den Drahtrahmen förmlich ,hinstreicheln’, damit sie nicht verletzt werden", beschreibt Rittsteuer seine "zärtliche" Technik.

In den Rieden des Kirchberghofs bleibt die natürliche Bodenfruchtbarkeit erhalten und die stabile, gesunde Ernährung der Rebe kann direkt durch den Boden gesichert werden. Je vielfältiger die Pflanzenflora in der Begrünung ausfällt, desto höhere Qualität ist zu erwarten. Durch sanfte Erntetechnik und zarte Methoden in der Verarbeitung reifen diese Trauben zu besonderem Genuss.

Mitten im Spitzenweinbaugebiet

Die Weingärten des Kirchberghofes liegen in der Region Kaisergarten/Neusiedlersee. Das Klima des Leithagebirges mit dem Mikroklima des Neusiedlersees vereint, erbringt für die Weine faszinierende Besonderheiten bei der Bukettausbildung. Die vielfältigen Bodenhorizonte vom Urgesteinsboden bis hin zum schweren Tonerdeboden ermöglichen einen außergewöhnlichen Sortenreichtum. Eine hervorragende Voraussetzung für hochwertige Weißweine und kraftvolle Rotweine!

Kreationen mit feinstem Fingerspitzengefühl

Im Geschmack der Genusskreationen spiegeln sich die Reinheit der Natur und die sanfte Begleitung der Triebe bis hin zum edlen Wein. Jede Sorte hat ihre ausgeprägte Eigenheit und ein besonderes Geschmacksniveau. Wie etwa der "PAX", eine Rotweincuvée, bestehend aus Pinot Noir (Blauburgunder), St. Laurent und Blaufränkisch - im großen Eichenfass gereift bei mittlerer Toastung. Oder der Welschriesling, die "Leichtigkeit des Seins". Ein tiefgründiger Boden und ein windgeschützter Südhang sind Basis dieser Welschriesling-Perle. Mit leichtem Körper und elegantem Abgang spielt er seinen Charme aus.

Die nächste Stufe in der Qualität

Bio-Weine verkörpern heute vielfach die Premiumqualität und sind für viele Weinkenner der neue State of the Art in Geschmack und Genuss. Die reine Qualität der Herkunft spiegelt sich im Geschmack wieder. Bei gekonntem Weinbau werden die Bio-Weine feiner und geschmacksintensiver. Das BIO Gütesiegel mit Prüfnummer zeichnet den Kirchberghof aus - unangemeldete Kontrollen garantieren den Konsumenten, dass der Betrieb streng nach den Richtlinien zum biologischen Anbau arbeitet.

Spezialitäten für Weingenießer

Eine Weinverkostung mit Köstlichkeiten, die in der "BIO BAR antun" präsentiert werden, gibt es natürlich auch für zu Hause! Das Team vom Kirchberghof um Johannes Rittsteuer bietet fachkundige Verkostung von Bio-Weinen in den eigenen vier Wänden.

Speziell für Ostern offeriert der Kirchberghof eine besondere Edition in limitierter Auflage: je eine Flasche PAX, Welschriesling und Blaufränkisch . Dazu ein exklusives Osterfest-Rezept und das "Wein 1x1" für alle Weinliebhaber und Genießer. Hier findet sich alles rund um Weinverkostung und Kulinarik.

Die "BIO BAR antun" und das Bio-Weingut Kirchberghof bitten zur Weinverkostung am Dienstag, dem 6. März 2007, ab 18.00 Uhr

1010 Wien, Drahtgasse 3 (beim Judenplatz)

Johannes Rittsteuer beschreibt seine Arbeit im Weingarten und seine intensive Bindung zur Schönheit der Natur so: "Die mühevollen Anstrengungen, die der Weinstock vom Moment des Austriebes an unternimmt - wo die jungen Triebe wie kleine Babys, geschützt in ihrer Wolle, sich nach der Sonne strecken -, bis dass man den Duft der Weinblüte schmeckt und riecht und das ganze Weinbaugebiet duftet:
Das sind für mich als Winzer die schönsten Momente, - einfach unbeschreiblich!"

Rückfragen & Kontakt:

Kirchberghof, Elisabeth Rittsteuer
M 0664/513 91 02
E kirchberghof@aon.at
H www.kirchberghof.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001