LR Schmid: Neues Frauen-Informations-Telefon

Auskunft und Beratung - rasch und unbürokratisch

Feldkirch/Bregenz (VLK) - Seit 1. Februar gibt es beim Fraueninformationszentrum FEMAIL eine neue Serviceline speziell für Frauen. Expertinnen des FrauenInformations-Telefons stehen unter 0810/006362 für Beratungen in Sachen Arbeit, Bildung, Recht und Finanzen, aber auch z.B. bei familiären Konfliktsituationen zur Verfügung.

Für Landesrätin Greti Schmid ist dieser neue Telefondienst ein wichtiges Angebot: "Die Anruferinnen erhalten rasch, unbürokratisch und anonym Antworten auf Fragen, die sie bewegen." Das Pilotprojekt wird aus Landes- und Bundesmitteln finanziert.

Das neue Beratungsangebot richtet sich vor allem an jene Frauen, für die zur persönlichen Beratung der Weg ins FEMAIL nach Feldkirch zu weit ist. Die telefonische Beratung wird auf Deutsch und Türkisch angeboten - ein wesentlicher Vorteil für Frauen mit migrantischem Hintergrund, die häufig vor einer Vielzahl von Herausforderungen stehen.

Das Frauen-Informations-Telefon ist zum halben Telefontarif viermal pro Woche erreichbar: Dienstag und Freitag jeweils von 14.00 - 16.00 Uhr für deutschsprachige, Montag und Freitag jeweils von 16.00 - 18.00 Uhr für türkischsprachige Anruferinnen.

FEMAIL mit geänderten Öffnungszeiten

Durch das FrauenInformations-Telefon ändern sich auch im FEMAIL die Öffnungszeiten. Das FEMAIL ist für die zunächst viermonatige Laufzeit des Pilotprojektes (bis Ende Mai) immer Montag und Dienstag von 9.00 - 13.00 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Persönliche Beratungstermine können wie bisher auch außerhalb der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 05522/31002-0 vereinbart werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002