mobilkom austria bringt als erster Mobilfunkbetreiber Europas HSDPA 7,2 und HSUPA im Echtbetrieb

Wien (OTS) - Früher als angekündigt ist das A1 Netz nun sowohl im Down- als auch im Upload noch schneller. mobilkom austria hat HSDPA 7,2 und HSUPA als erster Mobilfunkbetreiber europaweit ins A1 Netz integriert: in Wien sind beide Technologien bereits jetzt verfügbar -bis Mitte März 2007 folgen weitere Ballungszentren. Im März 2007 bringt mobilkom austria außerdem das gratis Softwareupgrade auf HSDPA 7,2 für das Vodafone Mobile Connect USB-Modem.

HSDPA 7,2 und HSUPA stehen bereits jetzt im ersten Bezirk in Wien zur Verfügung. Damit ist mobilkom austria europaweit der erste Mobilfunkbetreiber, der HSDPA 7,2 und HSUPA ins Netz integriert. Bis Mitte März 2007 folgen weitere Ballungszentren im restlichen Österreich. So surfen A1 Kunden mit HSDPA 7,2 ("High Speed Downlink Packet Access") mit bis zu 7,2 Mbit/s bis zu 18 Mal schneller als mit UMTS. Im Upload wird HSUPA ("High Speed Uplink Packet Access") mit bis zu 1,4 Mbit/s im ersten Schritt sogar 22 Mal schneller als UMTS -damit lassen sich z.B. Fotos und Videos blitzschnell direkt ins Netz laden oder an andere Teilnehmer versenden. Bis Jahresende ist geplant, mehr als 85 Prozent der österreichischen Bevölkerung mit HSDPA und HSUPA zu versorgen.

Die passende Hardware für HSDPA 7,2 und HSUPA
Alle A1 Kunden, die ein Vodafone Mobile Connect USB Modem besitzen, können dieses bereits im März 2007 mittels Software-Upgrade unter
http://www.a1.net/business/usbmodem kostenlos auf HSDPA 7,2
aufrüsten. Das Software-Upgrade für die Vodafone Mobile Connect Card Breitband von 3,6 Mbit/s auf 7,2 Mbit/s wird voraussichtlich ab Mai 2007 kostenlos zur Verfügung stehen.
Als erster Mobilfunkbetreiber europaweit macht mobilkom austria auch Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 1,4 Mbit/s nutzbar und bringt Anfang April 2007 das Vodafone Mobile Connect USB-Modem auf den Markt, das neben HSDPA 7,2 auch HSUPA 1,4 unterstützen wird. Die Kombikarte für HSDPA 7,2 und HSUPA wird es voraussichtlich im Mai 2007 geben. Möglich gemacht wird die schnelle Verfügbarkeit der passenden Hardware durch die enge Zusammenarbeit mit QUALCOMM, dem europaweit führenden Chiplieferanten von Empfangs- und Sendemodulen für HSDPA und HSUPA.

Steigerung von Kapazität und Verdichtung des A1 Netzes
Aktuelle Testergebnisse des Instituts für Breitbandkommunikation der TU Wien bestätigen, dass mobilkom austria das schnellste, flächendeckende Mobilfunknetz in Österreich bietet. Parallel zum Rollout von HSDPA 7,2 und HSUPA arbeitet mobilkom austria an der Verdichtung des A1 Netzes. Die Netzkapazität im A1 Netz wird auf Basis des leistungsfähigsten Transportnetzes der Telekom Austria laufend erweitert. Damit ist das A1 Netz auf die rasch wachsenden Anforderungen der A1 Kunden bestens optimal vorbereitet.

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG, Mag. Daniela Winnicki-Eisenhuth, M.A. Pressesprecherin
Tel: +43 664 331 2741, E-Mail: d.winnicki-eisenhuth@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001