Buchinger unterzeichnete Erklärung "Neuer Schwung für das soziale Europa"

"Europa muss mehr sein als eine Freihandelszone"

Wien (BMSG) - Sozialminister Erwin Buchinger hat die Erklärung "Neuer Schwung für das soziale Europa" unterzeichnet. Mehrere EU-Mitgliedsstaaten wollen mit dieser Erklärung das Sozialmodell Europa stärken. "Ich unterstützte die Inhalte dieser Initiative aus ganzem Herzen. Auch ich bin der Auffassung, wie es in der Erklärung heißt, dass Europa nicht auf eine Freihandelszone beschränkt werden darf, sondern dass eine notwendige Balance zwischen wirtschaftlicher Freiheit und sozialen Rechten garantiert werden muss", erklärte Sozialminister Buchinger anlässlich der Unterzeichnung.

Die unterzeichnenden Staaten plädieren in ihrer Erklärung unter anderem für eine verstärkte Bekämpfung der Arbeitslosigkeit auf EU-Ebene, für eine neue Sichtweise der Sozialpolitik als Entwicklungs- und Wettbewerbsfaktor gemäß der erneuerten Lissabon Strategie und für eine Schlüsselrolle der Sozialpartner in Europa.

"Das soziale Europa soll den BürgerInnen einen Mehrwert bringen, insbesondere denen, die von der Globalisierung und Restrukturierungen betroffen sind", heißt es in diesem Papier. "Um diese Ziele umzusetzen, müssen die Staaten Europas alle zu Verfügung stehenden Möglichkeiten ausschöpfen. Europa wird nur weiter auf Akzeptanz bei der Bevölkerung stoßen, wenn die soziale Dimension besser erlebbar und spürbar wird", so Buchinger.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesminsiterium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
Mag.Oliver Gumhold
Pressereferent-Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (01) 71100-2269
www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001