atomstopp und PLAGE auf Wiener Opernball mit Forderung: "Österreich raus aus EURATOM!"

Wien (OTS) - Vertreter von atomstopp_oberoesterreich und der Salzburger Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE) sind heute beim Ball der Wiener Staatsoper mit der Forderung "50 Jahre EURATOM sind genug " Österreich raus aus EURATOM!" vertreten.

Aktivistinnen in gelben Kleidern mit roter Anti-Atom-Sonne und der Forderung "Raus aus EURATOM!" und Stolen, auf denen der gleich lautende Schriftzug zu lesen ist, mischen sich unter die Prominenz und machen auf die seit 50 Jahren ungebrochene Förderung der Atomindustrie durch den EURATOM-Vertrag aufmerksam.

Thomas Neff von der Salzburger Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE): "Der EURATOM-Vertrag ist die Grundlage für milliardenschwere Euro-Kredite zum Ausbau der europäischen Atomindustrie. Und obwohl 80 Prozent der ÖsterreicherInnen die Atomenergie ablehnen, zahlt jeder von uns kräftig mit: jährlich mindestens 40 Millionen EURO - und die Tendenz ist mit der Verabschiedung des 7. EU-Rahmenforschungsprogramms leider stark steigend. Von einer Verdreifachung des österreichischen Beitrags muss ausgegangen werden!"

Und Roland Egger, Sprecher von atomstopp_oberoesterreich, weiter:
"Alle namhaften Anti-Atom-Organisationen in Österreich starten heuer Kampagnen, um den Ausstieg Österreichs aus dem EURATOM-Vertrag voranzutreiben. Wir wollen, dass Österreich ein starkes internationales Signal setzt und klar seine Ablehnung der Atomenergie zum Ausdruck bringt. Der EURATOM-Vertrag ist völlig veraltet - eine Reform des Vertrages seit Jahren nicht durchzusetzen - trotz aller Bemühungen Österreichs. Ein einseitiger Ausstieg aus dem EURATOM-Vertrag ist rechtlich möglich! Es ist höchst an der Zeit, dass Österreich eine glaubwürdige Anti-Atom-Politik macht - und der Ausstieg aus dem EURATOM-Vertrag ist dazu unerlässlich!"

Ankündigung: Fototermin, 16. Feber 10.00 Uhr - vor Wiener Staatsoper (Ringstraßenseite) - atomstopp_oberoesterreich und PLAGE in Original-Opernball-Kleidern.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Egger Tel.: + 43 664 421 5613
Thomas Neff Tel.: + 43 664 2732252

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATO0001