JI-Bundesvorsitzender Ohneberg neuer Vizepräsident von YES

Erweiterung der Organisation in Richtung CEE vorantreiben

Wien (OTS) - Der Bundesvorsitzende der Jungen Industrie (JI), Mag. Martin Ohneberg, ist in Brüssel zum Vizepräsidenten der europäischen Dachorganisation YES - Young Entrepreneurs for Europe gewählt worden. Damit vertritt Ohneberg ab sofort die Agenden der österreichischen Jungunternehmerplattform "Junge Industrie/Gruppe 1031 international", im Präsidium von YES. "Es freut mich ganz besonders, dass wir seit vielen Jahren wieder einen Sitz im Präsidium stellen und unser Ziel die Erweiterung der Organisation in Richtung neuer Mitglieder aus dem CEE-Raum aktiv mitgestalten können. Wir werden in diesem Prozess eine tragende Rolle spielen", zeigte sich Ohneberg über die Wahl erfreut.

YES - Young Entrepreneurs for Europe ist der größte europäische Interessensverband junger Unternehmer in Europa. Er repräsentiert 35.000 Jungunternehmer aus 15 verschiedenen Ländern und hat seinen Sitz in Brüssel.

Die Junge Industrie ist die Jugendorganisation der Industriellenvereinigung. Sie ist eine wichtige Plattform für heimische Unternehmer sowie Manager im Alter von 18 bis 40 Jahren, und zählt österreichweit mehr als 1.000 Mitglieder, vorwiegend aus dem industriellen und produzierenden Sektor.

Die Gruppe1031 ist ein etwa 80 Mitglieder starkes Netzwerk von jungen Unternehmern und Führungskräften und versteht sich insbesondere als Plattform und Diskussionsforum für wirtschafts- und gesellschaftspolitische Fragestellungen.

Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft bei YES treten die Junge Industrie und die Gruppe 1031 gemeinsam in einer Partnerschaft auf.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesgeschäftsführer Junge Industrie
Mag. Johannes Höhrhan
Tel: +43 1 711 35 - 2463

Geschäftsführer Gruppe 1031
Doris Hirt
Tel: +43 1 711 35 - 2304

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002