Grüne Klubklausur: GROSZ: Grüne blasen zum Halali auf Van der Bellen

Wien 2007-02-15 (OTS) - "Als völlig unglaubwürdig", bezeichnete BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz die heute präsentierten Grünen Vorstellungen. "Wenn Glawischnig und Co. Österreich zum Chefinnenland machen wollen, bedeutet das, dass sie ihren Parteichef Van der Bellen absetzen wollen, um mit gutem Beispiel voranzugehen? Ich gratuliere den Grünen, dass sie anscheinend zum Halali auf ihren verstaubten Vorsitzenden Van der Bellen geblasen haben, der sowieso nur mehr amtsmüde in der Innenpolitik herumgrundelt und ihn von der zu schweren Last als Parteichef endlich befreien wollen", so Grosz.

"Die Grünen haben auch bei der Klubklausur ihren Zickzackkurs als Partei nicht beenden und aufklären können. Die Grünen wollten zuerst Rot-Grün, dann die Große Koalition, dann eine Minderheitsregierung und finden sich jetzt in der Opposition wieder, wo sie immer mehr im Nirvana der politischen Bedeutungslosigkeit versinken. Die Grünen spielen keine Rolle in der Opposition, da sie, im Gegensatz zum BZÖ, keinerlei Vorschläge oder Ideen präsentieren", bekräftigt Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003