Preisverleihung des Neptun Wasserpreises findet im März statt

Nominierungen für Neptun Wasserpreis 2007 stehen fest

Wien (OTS) - Am 21. März 2007 wird der diesjährige Neptun Wasserpreis an die innovativsten Projekte der 2230 Einreichungen rund ums Wasser vergeben. Der Preis, der heuer bereits zum fünften Mal von Bundesminister Josef Pröll vergeben wird, hat das Ziel Bewusstsein für das lebenswichtige Element Wasser zu generieren und einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit Wasser zu fördern. Dies teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit.

Ob emotionale Eindrücke, zeitgenössische Kunst, Projekte zur sorgsamen Wassernutzung oder Bewusstseinsbildung - der Kreativität waren auch dieses Mal keine Grenzen gesetzt. Bewährte Kategorien waren WasserKREATIV und WasserSCHUTZ. Die Publikumskategorie lautete heuer WasserEMOTION und wurde in Zusammenarbeit mit den Landesregierungen umgesetzt. Die Fachkategorien WasserWELT und WasserKOMMUNIKATION wurden zum ersten Mal ausgeschrieben.

Projekte und technologische Lösungen zur Förderung sorgsamer globaler Wassernutzung waren etwa in der Kategorie WasserWELT gefragt. So wurde zum Beispiel ein Gravitationswirbelkraftwerk nominiert, das selbst an Standorten mit geringer Fallhöhe Ökostrom erzeugen kann. Unter der Kategorie WasserSCHUTZ, die besonders auf einen nachhaltigen Umgang mit Wasser abzielte, wurde beispielsweise das Projekt "Alliance for Nature" nominiert. Durch diese Initiative ist es nach zehn Jahren gelungen, den steirischen "Grünen See" und das Gebiet am Fuße des Hochschwabs unter Naturschutz zu stellen. Die Liste aller nominierten Projekte finden Sie unter www.wasserpreis.info.

Die vielen verschieden Einreichungen hatten es den Jurymitgliedern - bestehend aus Vertreter der Medien, der Wirtschaft und auch der kreativen Szene - nicht leicht gemacht, da sich beinahe jedes Bild, jeder Film oder auch jeder Text durch Einzigartigkeit auszeichnete. Aus den unzähligen Einreichungen wurden dennoch jeweils bis zu zehn Projekte nominiert. Preise im Gesamtwert von 41.000 Euro warten auf die GewinnerInnen. Pro Kategorie ist ein Preisgeld von 3.000 Euro vorgesehen. Der Hauptpreis wird mit 5.000 Euro an das beste und innovativste Projekt rund ums Wasser gehen.

Die Preisverleihung findet am 21. März 2007 anlässlich des diesjährigen Weltwassertages im Wiener Museumsquartier statt. Getragen wird die Initiative neben dem Lebensministerium auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach und dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbund. Unterstützt wird der Preis weiters noch von der Kommunalkredit Public Consulting, dem Verbund, Coca Cola Beverages Austria, der Stadt Wien und den Wiener Wasserwerken sowie den Landesregierungen.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001