Leopold Museum: Hermann Hesse-Ausstellung der Superlative

Eröffnung am 22.Februar 2007, 19 Uhr

Wien (OTS) - Das Leopold Museum arbeitet zur Zeit mit Hochdruck an der Fertigstellung der bisher größten Hesse-Schau aller Zeiten. Wer kennt sie nicht, die Werke von Hermann Hesses. Literarische Meisterwerke, die bis heute eine ungebrochene Faszination auf Leserinnen und Leser in der ganzen Welt ausüben. Romane wie "Siddhartha", "Der Steppenwolf", "Narziß und Goldmund" oder "Das Glasperlenspiel" zählen zu den einflussreichsten Titeln des 20. Jahrhunderts. Diese sind ab Ende nächster Woche in Originalmanuskripten im Museum zu sehen.

Von 23. Februar bis zum 3. Juni 2007 wird erstmals in Österreich auch eine umfangreiche Schau aus dem malerischen Oeuvre des Literatur-Nobelpreisträgers gezeigt. Der international renommierte Hesse-Experte und Herausgeber der Gesamtausgabe von Hermann Hesse, Volker Michels hat für diese Ausstellung im Leopold Museum neben 100 Aquarellen eine große Auswahl an Original-Briefen, Fotos und Gedichten zusammengestellt. Damit bietet die Ausstellung einen Eindruck vom Doppeltalent dieses vielseitigen Künstlers und bildet ein Highlight der Wiener Ausstellungsszene.

Hermann Hesse. Dichter & Maler.
23. Februar bis 3. Juni 2007

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Verena Dahlitz
Presse / Public Relations
Leopold Museum-Privatstiftung im MuseumsQuartier
A-1070 Wien, Museumsplatz 1
Tel. +43.1.525 70 - 1507
Fax +43.1.525 70 - 1500
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004