AK Gehaltskonto-Test: Bankgeschäfte per Mausklick bei der Filialbank oft ohne Preisvorteil

Wien (OTS) - Wer bei Banken das Internet für seine Geschäfte nutzt, hat meistens nur bescheidene Ersparnisse. Ein AK Test bei sechs Filialbanken in Wien zeigt: So manche Bank bietet keine Preisvorteile, egal ob der Konsument Transaktionen online oder direkt in der Filiale durchführt. "Banken sparen sich durch Internet-Banking Kosten, trotzdem werden Preisvorteile kaum an Kunden weitergegeben", kritisiert AK Konsumentenschützer Harald Glatz.

Die Einrichtung und Nutzung von Internet-Banking ist in der Kontoführung im Regelfall inkludiert. Aber spart man sich bei der Haus-Filialbank Geld durch Online-Banking? Die AK nahm ausgesuchte Gehaltskonten von sechs Filialbanken unter die Lupe: Volksbank Wien, Bank Austria, Bawag-Psk, Erste Bank, Raiffeisenlandesbank NÖ Wien, Hypo NÖ.

Online-Überweisungen sind meist günstiger als beleghafte Transaktionen. Vier der sechs befragten Banken gaben Preisvorteile bei den untersuchten Konten bei Überweisungen mit Internet-Banking an. Bei zwei Banken gab es keine Preisunterschiede: Beim Volksbank-City Konto ist die Überweisung in der Kontoführungsgebühr inkludiert, egal ob Internet oder die Filiale genutzt wird. Beim BA-CA-Erfolgskonto kostet die beleghafte Überweisung 21 Cent (Internet und Filial-Überweisung). Nach AK-Berechnungen kann sich ein "Normalnutzer" (Modellannahme), der 29 Überweisungen pro Jahr tätigt und Überweisungen ausschließlich mit Internet nutzt, bei den untersuchten Kontoprodukten im Jahr bis zu 24 Euro sparen.

Preisvorteile sind beim Internet-Banking weiters bei elektronischen Dauerauftragsänderungen und -schließungen möglich. Zwei der sechs getesteten Banken bieten bei Dauerauftragsänderungen und -schließungen Preisvorteile per Mausklick: Bank Austria und Raiffeisenlandesbank NÖ Wien. So kann eine Dauerauftragsänderung über Internet-Banking bei der Bank Austria gratis sein, während die händische Änderung in der Filiale drei Euro kostet. Auch bei der Raiffeisenlandesbank ist die Online-Dauerauftragsänderung unentgeltlich, während sie in der Filiale 1,53 Euro ausmacht. Beim Erste Bank Comfortkonto (Complete) sowie beim Volksbank Citykonto sind Dauerauftragsänderungen und -schließungen immer kostenlos. Beim Bawag-Standardkonto (Einzelverrechnung) kostet die Änderung 2,31 Euro, beim NÖ Hypo Online Light-Konto 2 Euro - egal, ob via Internet oder in der Filiale durchgeführt.

Tipps der AK Konsumentenschützer
+ Wählen Sie aus umfangreichen Kontopaketen eines, das zu Ihren Bedürfnissen passt.
+ Vor allem langfristige Überziehungen von Gehaltskonten sind teuer. Verhandeln Sie den Überziehungszinssatz oder suchen Sie nach anderen Finanzierungen.
+ Banken erfragen nie vertrauliche Daten oder Pin- und Tan-Codes per E-Mail, Telefon oder Sms. Löschen Sie daher sogenannte Phishing-Mails und öffnen Sie keine Anhänge.
SERVICE: Die Erhebung finden Sie im Internet unter http://arbeiterkammer.at, die besten Bankkonditionen unter www.bankenrechner.at.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
doris.strecker@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002