Beeindruckende Zwischenbilanz der "Jugend für das Leben" - Boykottaktion

Wien (OTS) - Anfang Februar hat das sexualmedizinische Zentrum "Venus Med" in der Wiener Lugner City, das auch Abtreibungen durchführt, seinen Betrieb aufgenommen.

Jugend für das Leben ist über diese Verharmlosung der Abtreibung im Kontext eines Einkaufszentrums schockiert und hat zu einem Boykott der Lugner City aufgerufen. Der neueste Zwischenstand der Boykotterklärungen ist beeindruckend: 7.946 Personen haben sich mittlerweile dagegen ausgesprochen, dass in der Lugner City Abtreibungen durchgeführt werden.

"Jährlich wird etwa jedes dritte Kind in Österreich vor der Geburt getötet. Die Ansiedlung einer Abtreibungsstation inmitten eines Unterhaltungszentrums ist zutiefst schockierend und wohl kaum die geeignete Antwort auf Probleme und Fragen von Frauen und Familien heute", so Vizevorsitzende Monika Haas, Bakk.Bioethik.

Jugend für das Leben will die gesammelten Unterschriften Baumeister Lugner persönlich übergeben.

Foto der Vizevorsitzenden Monika Haas Bakk.Bioethik zum Download (598 kB) unter folgendem Link:
http://www.youthforlife.net/foto.php?catid=62

Rückfragen & Kontakt:

Verein JUGEND FÜR DAS LEBEN
Redakteur: Mag. Monika Deak
Starhembergstraße 66/20, A-4020 Linz
Mobil: 0664-3420804
E-mail:office@youthforlife.net
www.youthforlife.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002