Samstag: Erster Lesebrunch der Wiener SPÖ-Bildung

Wien (SPW) - Am Samstag, dem 17 Februar 2007 feiert der Lesebrunch der Wiener SPÖ-Bildung Premiere. Im Rahmen dieser Veranstaltung (10 bis 13 Uhr) werden in regelmäßigen Abständen an Samstagen oder Sonntagen Buchpräsentationen und Lesungen im Wiener SPÖ-Bildungszentrum stattfinden. An einigen Terminen werden auch Filme auf Großbildleinwand vorgeführt.

Den Auftakt diesen Samstag bildet eine Lesung von Prof. Peter Weinberger aus seinem Buch "Lepra" (2003). Eine Leseprobe:
"Öffentlich, in seinen wöchentlichen Kolumnen, die sich vor allem mit der neuen politischen Sprache beschäftigen, mit dem achselzuckenden Akzeptieren rechter Phrasen, mit den Wortblasen einer rechts von der Mitte angesiedelten Klasse, nimmt der Journalist Alois Wolletz Stellung. Wie Lepra, befindet er, befallen diese Sprachwendungen die alltägliche Kommunikation vieler..."

Peter Weinberger ist Professor an der Technischen Universität Wien, Gebiet: Theoretische Festkörperphysik. Neben umfangreicher wissenschaftlicher Publikationstätigkeit, auch Verfasser von zahlreichen (journalistischen) Beiträgen in nichtwissenschaftlichen Zeitschriften.

Bei Interesse Anmeldung erbeten unter 01/53427-285. Weitere Infos im Internet unter www.bildung.wien.spoe.at

Lesebrunch:
Zeit: Samstag, 17. Februar 2007, 10.00 bis 13.00 Uhr
Ort: 2., Wiener SPÖ-Bildungszentrum, Praterstraße 25
(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002