Lohn- und Gehaltsabschluss für die Papierverarbeitende Industrie

Wien (PWK093) - Am 13. Februar d. J. haben sich der Fachverband
der Papierverarbeitenden Industrie mit der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-DJP) nach drei schwierigen Verhandlungsrunden auf eine Anhebung der Mindestlöhne und -gehälter um 2,4% geeinigt. Die Ist-Löhne und Gehälter erfahren eine Anhebung um 2,2%.

Der Abschluss betrifft die knapp 10.000 Beschäftigten der Papierverarbeitenden Industrie, wird mit 1.März 2007 wirksam und hat eine Laufzeit von 12 Monaten. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rudolf BERGOLTH
PPV - Fachverband der Papier und Pappe
verarbeitenden Industrie Österreichs
1041 Wien, Brucknerstrasse 8
Tel.: 1/505 53 82-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002