Landstraßer Markt-Grüne Wien/Gretner: Unverständlich warum Stadt funktionierenden Marktbetrieb beenden will

Gretner: Neubau wäre große Chance für weitere Belebung gewesen

Wien (OTS) - "Gänzlich unverständlich warum die Stadt Wien den funktionierenden, lebendigen Marktbetrieb in Wien Mitte aus Rentabilitätsgründen beenden will", ärgert sich Sabine Gretner, Planungssprecherin der Grünen Wien. Der Neubau mit einer modernen Markthalle wäre auch für den Markt eine große Chance gewesen und hätte zur weiteren Belebung des Riesenkomplexes beitragen können.

"Bisher war der Markt ein wichtiges Zentrum der Nahversorgung nicht nur für die AnrainerInnen, sondern auch für alle BürgerInnen, die den Verkehrsknotenpunkt Wien Mitte frequentieren", betont dazu die Klubobfrau der Grünen Landstraße, Eva Lachkovics. Gerade das Einkaufen am Weg von und zur Arbeit erleichtere vielen Menschen den Alltag, die Markthalle biete eine angenehme Alternative zu Supermärkten "Sie darf auf keinen Fall ersatzlos gestrichen werden. Es muss an diesem Ort weiterhin ein solches Nahversorgungsparadies geben!", schließt Lachkovics.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002