Karner an Gusenbauer-SPÖ: Brutaler Verrat an Pensionisten

An Scheinheiligkeit und Unglaubwürdigkeit nicht zu überbieten

St. Pölten (NÖI) - "Was die Gusenbauer-SPÖ hier betreibt ist ein brutaler Verrat an den Pensionistinnen und Pensionisten Österreichs. Vor der Wahl wird in Sachen Pensionen das Blaue vom Himmel versprochen und nach der Wahl alles gebrochen. Nicht genug dass Buchinger das Pensionsantrittsalter hinaufschnalzen will, wird jetzt sogar Pensionisten gedroht. So werden beim ÖGB Pensionen bis zur Hälfte gekürzt, wenn die Pensionisten nicht einen Knebelvertrag mit einer Einmalzahlung unterschreiben. Das ist skrupellos und unmenschlich und zeigt einmal mehr, dass die SPÖ an Scheinheiligkeit und Unglaubwürdigkeit nicht zu überbieten ist", zeigt sich VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner über die von einer heutigen Tageszeitung aufgedeckten Zustände beim ÖGB empört.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich

Mag. Philipp Maderthaner
Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001