Lösung von Mavenir Systems zur Einbindung beliebiger Netzwerke und Geräte auf 3GSM vorgestellt

Richardson, Texas, und Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - - Dank einer flexiblen, generationsübergreifenden Dienstbereitstellung können Betreiber Multimedia-Inhalte über mobile und feste Domains hinweg ohne kostspielige Investitionen in die Infrastruktur installieren -

Mavenir Systems, ein wachsendes Netzwerktechnologieunternehmen, stellte heute auf dem 3GSM-Weltkongress seine 'mOne'-Lösung vor. Mit mOne können Wireless- und kabelgebundene Dienstanbieter mittels ihrer bestehenden Netzwerke und mittels Netzwerke der nächsten Generation, ohne in kostspielige, neue Infrastruktur zu investieren, Multimedia-Inhalte nahtlos in mobilen und festen Domains bereitstellen und ihre Umsatzmöglichkeiten ausbauen. Die Lösung wird gegenwärtig von führenden Dienstanbietern verwendet.

Dort, wo bestehende Netzwerke nur jene Geräte bedienen, die für diese spezielle Plattform entwickelt wurden (also 2G-Geräte in einem 2G-Netzwerk usw.), macht Mavenirs mOne Zugang und Kern-Domains voneinander unabhängig. Die Folge ist eine effiziente, kosteneffektive Methode, um Multimedia-Dienste über eine Vielzahl von Geräten anzubieten und Sprach-, Audio- und/oder Video-Sitzungen über Domains und Geräte hinweg zu übertragen. Weitere Beispiel sind:

  • Dienstanbieter können ihre 2G- oder 3G-Netzwerke nutzen, um 'Voice over IP'- oder IMS-Dienste für ihre 2G- und 3G-Geräte zu realisieren.
  • Mobilanbieter können mittels ihrer drahtlosen Zugangsnetze (RAN) diese knappen Ressourcen mit anderen Netzwerkanbietern gemeinsam nutzen.
  • Dualmode-WiFi und Mobiltelefongeräte lassen sich mit UMA- oder VCC-kompatiblen Geräten von einem beliebigen Netzwerk aus bedienen.
  • Festnetzbetreiber können ihren Verbrauchern für den Mobilgebrauch angepasste Breitband-Video-Lösungen sowie VoIP anbieten und so ihre Dienste in den umkämpften Mobiltelefonmärkten ausbauen.
  • Verbraucher und Unternehmen werden imstande sein, ihre Dienste zu kontrollieren und dabei frei wählen können, wann, wo und mit welchem Gerät sie ihre Sprach-, Bild- und Kommunikationsdienste empfangen wollen.

"Wir bringen die Bereitstellung der nächsten Generation ganz nach vorn und offerieren den Dienstanbietern gleichzeitig neue Wachstums-und Umsatzmöglichkeiten, die für sie sonst teuer und in ihren gegenwärtigen Umgebung nur schwer umzusetzen wären", sagte Pardeep Kohli, CEO für Mavenir Systems. "Innerhalb der letzten Monate haben verschiedene Dienstanbieter mOne erfolgreich getestet und so unsere Strategie für den Schritt auf den Markt bestätigt."

Zu den neuen, durch mOne ermöglichten Umsatzströmen für Dienstanbieter gehören u. a.:

  • Zu Hause - Mavenir ermöglicht die Bereitstellung von Diensten mit Zusatznutzen für Wohngebiete über Kommunikations- und Unterhaltungs-Domains hinweg: Über eine feste Breitband und/oder WiFi-Verbindung erfolgt die Kommunikation per Mobil-, Festnetz- und SIP-Telefon.
  • Medien - Vielfalt und Kontrolle - Dank Mavenir können die Anbieter ihren Kunden die Kontrolle über die Bereitstellung von Videodiensten über alle verfügbaren Geräte, mobile 2G/3G-, WiFi- und Breitbandzugangsgeräte überlassen. Die Dienstanbieter werden in der Lage sein, erweiterte Videodienste, wie 'Video on demand', Broadcast-TV und 'Peer-to-Peer'-Video über alle verfügbaren Kommunikationsgeräte zu realisieren oder über internetfähige Geräte zu erweitern und so eine Konvergenz visueller Geräte über Mobil-und IP-Domains herstellen.
  • Unternehmen - Durch Mavenir können Netzwerkdienstanbieter firmeneigenen Systemen die Verwaltung und Kontrolle mobiler Kommunikationsmöglichkeiten und so eine nahtlose Erfahrung über feste und mobile Domains hinweg ermöglichen. Anbietern mobiler Netzwerke angebotene Technologiefähigkeiten:
  • Breitband-VoIP - Mavenir ermöglicht es mobilen Netzwerkanbietern, ihre mobilen Kerndienste für den Verbraucher auszubauen und VoIP-Angebote über feste Brandband-, EVDO-, UMTS-, WiFi- oder WiMax-Zugänge aufzunehmen. Durch die Zusammenführung der Fähigkeiten von Legacy-Netzwerken und IP/IMS wird es den Anbietern mobiler Netzwerke möglich sein, schrittweise IMS- und SIP-basierte Dienste für 2G-Mobilgeräte sowie SIP-Geräte, einschliesslich die Unterstützung für Bildtelefonie, Präsenz und 'Click-to-Dial' hinzuzufügen.
  • Umfassende Mobilität - Dank Mavenir können die Anbieter Dienste über feste und mobile Zugangs-Domains hinweg bereitstellen. Mavenirs Lösungen 'Universal Mobile Access' (UMA) oder 'Voice Call Continuity' (VCC) unterstützen ein innovatives IP-to-IP-Routing im Netz sowie die nahtlose Integration in existierende Netzwerkkomponenten, UNC, MSC usw. Möglich ist ferner die Einführung fester SIP-Geräte mit Legacy-Mobilkern mit integrierter Mobilität für UMA- oder VCC-kompatible Geräte.
  • Erweitertes mobiles IMS - Mavenir gestattet es den Anbietern, erweiterte IMS-Dienste über alle verfügbaren mobilen Geräte - 2G und 3G - zu liefern. Mobilanbieter werden imstande sein, erweiterte Dienste,wie Präsenz mit 'Click-to-Dial' in ihren gesamten Communities bereitzustellen oder über Internet-Communities zu erweitern und so die Service-Konvergenz über Mobil- und IP-Domains zu ermöglichen.

Der Stand von Mavenir Systems befindet sich auf dem 3GSM-Weltkongress in Halle 2, Ebene 1, 2.1F67.

Über Mavenir Systems, Inc.

Die Lösungen von Mavenir Systems überwinden die Grenzen, die Netzwerke voneinander trennen. Dank eines innovativen Ansatzes zur Bereitstellung von Multimedia-Fähigkeiten über Netzwerke, Zugänge und Geräte hinweg bei umfassender Mobilität, Authentisierung und Service-Absicherung treibt Mavenir die Dienste-Realisierung der nächsten Generation voran. Netzwerkanbieter werden imstande sein, bestehende Anlagen (Netzwerk, Geräte oder Zugänge) zu nutzen, um Umsatzströme mit einer überaus effizienten, skalierbaren und kosteneffektiven Lösung auszubauen. Mavenir hat seinen Sitz im texanischen Richardson und verfügt über internationale Büros in Schanghai, China sowie in Bangalore, Indien. Das Unternehmen wird von Austin Ventures und North Bridge Venture Partners finanziell unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.mavenir.com.

Website: http://www.mavenir.com

Rückfragen & Kontakt:

Regina Haas von The Point Group, Mobil: +1-214-725-8090 (3GSM), Büro
+1-214-378-7970, Anschluss: 254

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0022