Alcatel-Lucent wird strategischer Partner der mobilkom austria group für GSM/EDGE- und UMTS/HSPA-Ausrüstung

Barcelona (OTS) - Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU)
hat heute die Unterzeichnung eines Großauftrags über die Lieferung von hoch entwickelter drahtloser Kommunikationstechnologie an die mobilkom austria group bekannt gegeben.

Die mobilkom austria group wird die GSM/EDGE- und UMTS/HSPA-Ausrüstung von Alcatel-Lucent in ihrem gesamten Netz einsetzen. Der Diensteanbieter ist dadurch in der Lage, seinen Kunden noch schnellere und zuverlässigere Mobilkommunikationsdienste zur Verfügung zu stellen. Nach Angaben des österreichischen Diensteanbieters waren die Synergie des erst kürzlich fusionierten Telekommunikationskonzerns Alcatel-Lucent und seine Übernahme des 3G-UMTS-Zugangsgeschäfts von Nortel ausschlaggebend für die Auftragserteilung.

Mit Unternehmen in Österreich (mobilkom austria), Liechtenstein (mobilkom liechtenstein), Slowenien (Si.mobil), Kroatien (Vipnet), Bulgarien (Mobiltel) und Serbien (Novioperater) ist die zur Telekom Austria Gruppe in Wien gehörende mobilkom austria group einer der am schnellsten wachsenden Mobilfunkbetreiber in Mittel- und Südosteuropa. Weitere Expansionen in dieser Region sind bereits in Planung.

Der Auftrag umfasst das gesamte Portfolio an GSM/EDGE- und UMTS/HSPA-Produkten von Alcatel-Lucent. Bulgarien und Serbien sind die ersten Länder, in denen die neue Technologie zum Einsatz kommen soll. Alcatel-Lucent wird der Alleinlieferant der UMTS/HSPA-Ausrüstung für Simobil in Slowenien sein.

"Alcatel-Lucent gehört zu den weltweit führenden Telekommunikationsanbietern. Seine bewährte Zuverlässigkeit war der Grund dafür, dass wir Alcatel-Lucent als strategischen Lieferanten der GSM/EDGE- und UMTS/HSPA-Ausrüstung für die mobilkom austria group ausgewählt haben," erklärte Dr. Boris Nemsic, CEO der Telekom Austria Gruppe und CEO von mobilkom austria. "mobilkom austria nutzt das Know-how von Alcatel-Lucent, um technologische Neuerungen anzubieten, die es uns ermöglichen werden, in diesen Wachstumsmärkten eine Führungsposition unter den Anbietern von breitbandigen Sprach- und Mobilfunkdiensten einzunehmen und das Umsatzpotenzial von drahtlosen Netzen voll auszuschöpfen."

"Wir sind sehr stolz darauf, die mobilkom austria group auf ihrem Weg zu einer marktführenden Stellung in Mittel- und Südosteuropa unterstützen zu dürfen," ergänzte Philippe Keryer, Präsident des Geschäftsbereichs GSM/W-CDMA/WiMAX von Alcatel-Lucent. "Dieser Vertragsabschluss beweist, dass die Strategie von Alcatel-Lucent -nämlich Kräfte zu bündeln und seine Marktposition durch die Übernahme des 3G-UMTS-Zugangsgeschäfts von Nortel zu stärken - der richtige Weg war, um einen weiteren nachhaltigen Eindruck im Markt für Telekommunikationsausrüstung zu hinterlassen."

Alcatel-Lucent hat über 170 GSM/EDGE-Kunden in mehr als 90 Ländern und gehört damit zu den führenden Lösungsanbietern im Bereich der Mobilkommunikation. Durch die Einführung des felderprobten BSC Evolution auf ATCA-Basis in Verbindung mit dem leistungsstarken TWIN-Transceiver-Modul verstärkt Alcatel-Lucent sein GSM/EDGE-Portfolio.

Als Weltmarktführer bei der Entwicklung und Umsetzung von Netzen der dritten Generation (3G-Netzen) hat Alcatel-Lucent kommerzielle 3G-Systeme (CDMA2000 und UMTS/HSPA) für mehr als 70 Netzbetreiber auf der ganzen Welt geliefert.

Über die mobilkom austria group

Die mobilkom austria group ist in Zentral- und Osteuropa vertreten und umfasst mobilkom austria in Österreich, Vipnet in Kroatien, Mobiltel in Bulgarien, Si.mobil in Slowenien,mobilkom liechtenstein in Liechtenstein. Derzeit arbeitet die mobilkom austria group am Aufbau eines Greenfield Operators in Serbien. Rund 6.000 MitarbeiterInnen betreuen über 10 Mio. Kunden in fünf Ländern. Die mobilkom austria group erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz EUR 2.484,8 Mio. und ein EBITDA von EUR 967,7 Mio. Die mobilkom austria group steht für Fortschritt: Der weltweit erste GPRS-Start in Österreich 2000, den Launch einer der ersten kommerziellen UMTS-Netze Europas in Österreich 2003, die Einführung der EDGE Technologie als erstes Unternehmen in Slowenien 2003 und die Einführung von HSDPA von mobilkom austria in Österreich, Mobiltel in Bulgarien und Vipnet in Kroatien 2006 als jeweils erster Betreiber des Landes unterstreichen diese Innovationsführerschaft. Der Know-how Transfer innerhalb der Gesellschaften und Märkte ermöglicht die rasche Entwicklung und Implementierung sämtlicher Produkte und Services in der gesamten Gruppe.

Mehr über mobilkom austria und die mobilkom austria group erfahren Sie unter www.mobilkomaustria.com.

Über Alcatel-Lucent

Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) liefert Lösungen, mit denen Diensteanbieter, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen weltweit Endkunden Sprach-, Daten- und Video-Kommunikationsdienste bereitstellen können. Als Marktführer bei Festnetz, Mobilfunk und konvergenten Breitbandnetzen, bei IP-basierten Technologien, Anwendungen und Diensten liefert Alcatel-Lucent Ende-zu-Ende-Lösungen für Kommunikationsdienste für Menschen zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Alcatel-Lucent ist in mehr als 130 Ländern präsent und damit weltweit ein lokaler Partner. Das Unternehmen hat das erfahrenste Serviceteam der Branche und Einrichtungen für Forschung, Technologie und Innovation, die zu den größten in der Telekommunikation zählen. Alcatel-Lucent erzielte 2006 pro forma einen kombinierten Umsatz von 18,3 Milliarden Euro, ist in Frankreich eingetragen und hat seine Zentrale in Paris. [Alle Zahlen ohne die an Thales übertragenen Geschäftsbereiche].
Internet: http://www.alcatel-lucent.com

Rückfragen & Kontakt:

Alcatel-Lucent Austria AG
Mag. Bernhard Mayr, Director Communications
Tel.: +43 1 27722-5262
E-Mail: bernhard.mayr@alcatel-lucent.at
Internet: http://www.alcatel-lucent.at

mobilkom austria
Mag. Michaela Egger, mobilkom austria AG, Head of Corporate and Internal Affairs
Mobile: +43 664 331 27 37, e-mail: presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006