VP-Ekici an SP-Yilmaz: Kein Integrationskonzept weit und breit!

Wien (VP-Klub) - "Wenn es ein Wiener Integrationskonzept gibt,
dann hat es die SP-Stadtregierung bisher sehr gut versteckt", erklärte heute die Integrationssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Sirvan Ekici, in Reaktion auf die Aussagen von Gemeinderätin Yilmaz.

Als Beleg für das Fehlen einer umfassenden Planung führte sie die aktuellen Strategie- und Stadtentwicklungspläne Wiens an. "Integration ist eine Querschnittsmaterie und müsste in diesen Dokumenten ihre Berücksichtigung finden. Aber dazu findet sich darin nichts relevantes", so Ekici.

Selbst Teilaspekte wie das Problem der Zwangsheirat werden von der Stadt nicht angegangen. "Die versprochene Studie zu der Thematik gibt es trotz Zusagen bis heute nicht", kritisierte sie.

Und Ekici abschließend: "Durch das Fehlen einer konzeptionellen Planung für Integration wird wertvolle Zeit vertan! Hoffentlich erkennt Stadträtin Frauenberger diesen Fehler!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003