Spindelegger besuchte Haus der Barmherzigkeit

Zweiter Nationalratspräsident betont Wichtigkeit der Palliativmedizin und Begleitung kranker Menschen

Wien (ÖVP-PK) - Der Zweite Präsident des Nationalrates, Dr. Michael Spindelegger, besuchte heute, Dienstag, das Haus der Barmherzigkeit in Wien-Ottakring, in dem rund 350 hochbetagte und chronisch kranke Menschen betreut werden. Spindelegger betonte beim Rundgang durch das geriatrische Pflegekrankenhaus die Wichtigkeit der ganzheitlichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Langzeitbetreuung: "Die Palliativbetreuung und Begleitung ‚unheilbar’ kranker Menschen ist für mich eine notwendige Einrichtung, weil sie einen humanistischen Gegenpol zu jeglicher Tendenz in Richtung aktive Sterbehilfe darstellt." ****

Es sei Aufgabe einer humanen Gesellschaft, Krankheit, Behinderung und Tod als Teil des Lebens zu begreifen, sagte Spindelegger. "Daher zolle ich allen, die sich auf die schwierige, herausfordernde und in vielen Situationen wohl auch belastende Palliativarbeit einlassen, meinen höchsten Respekt."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005