Hofmacher: Beratung und Begleitung für Menschen mit psychischen Erkrankungen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz

Land NÖ beteiligt sich an EU-gefördertem Projekt "Arbeitsassistenz NÖ des Institutes für berufliche Integration"

St. Pölten (NÖI) - Wir in Niederösterreich wollen rasch und unkompliziert Projekte unterstützen, die Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine helfende Hand reichen. Nun hat die NÖ Landesregierung die Beteiligung des Landes an der Kofinanzierung des EU-geförderten Projektes "Arbeitsassistenz Niederösterreich des Institutes zur beruflichen Integration" der Psychosozialen Zentren im Ausmaß von bis zu 77.186 Euro für 2007 beschlossen, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Ignaz Hofmacher.

Das Institut zur beruflichen Integration (IBI) ist eine Einrichtung der Psychosozialen Zentren - GmbH und bietet Menschen mit psychischen Problemen und Erkrankungen Beratung und Begleitung bei der Arbeitsplatzsuche oder bei der Sicherung ihres Arbeitsplatzes. Die TeilnehmerInnen werden bei der Abklärung ihrer beruflichen Perspektiven begleitet, aber auch im Bereich der sozialen Sicherheit außerhalb des Arbeitsplatzes und in der Zusammenarbeit mit Einrichtungen, Behören und Institutionen unterstützt, erläutert Hofmacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich

Mag. Philipp Maderthaner
Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001