Kickl: "Kommt jetzt ein Russenverbot in der Hofburg?"

Wien (OTS) - "Dass ausgerechnet diejenige Dame, die in Kitzbühel eine Quotenregelung für russische Urlaubsgäste einführen wollte, ab März das Kongresszentrum Hofburg und die Redoutensäle in Wien leiten soll, macht mich ausgesprochen skeptisch", meinte heute FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. Es sei sehr zu hinterfragen, welchen politischen Beziehungen Renate Danler diesen Posten überhaupt verdanke. Die ehemalige Kitzbüheler Tourismuschefin habe sich mit ihren Aussagen über russische Touristen nicht gerade für ihre neue Position empfohlen, meinte Kickl und fragte: "Kommt jetzt ein Russenverbot in der Hofburg?"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006