Feinstaubchaos - GROSZ: SP-Wegscheider endgültig rücktrittsreif!

Dieselpartikelfilterförderung fiel Tempo-100-Schwachsinn zum Opfer

Graz (OTS) - Endgültig rücktrittsreif ist der steirische SPÖ-Verkehrslandesrat Wegscheider für den steirischen BZÖ-Obmann Generalsekretär Gerald Grosz. "Zuerst hat Wegscheider bei der schwachsinnigen Tempo-100-Verordnung aus fadenscheinigen umweltpolitischen Gründen massenhaft Geld für eine sinnlose Beschilderung zum Fenster hinausgeworfen. Dass er jetzt aus Budgetknappheit die Partikelfilter-Förderung und damit eine sinnvolle umweltpolitische Maßnahme aus finanziellen Gründen einstellen muss, schlägt dem Fass endgültig den Boden aus."

Grosz forderte SPÖ-Landeshauptmann Voves auf, seinen Verkehrslandesrat wegen Unfähigkeit zu entlassen. "Einer, der sich in eineinhalb Jahren derart viele Peinlichkeiten geleistet und die Steirerinnen und Steirer ausschließlich mit sinnlosen Maßnahmen gepeinigt hat, ist für eine Landesregierung nicht mehr tragbar. Die jetzigen Aussagen Wegscheiders sind ein weiters Beispiel für den erbärmlichen Gesamtzustand dieser rot-schwarzen Chaosregierung. Wegscheider hat die gewidmeten Steuergelder im wahrsten Sinne des Wortes für Eigen-PR verblasen und steht jetzt ohne Geld für die notwendigen Umrüstungen da. Ich gebe Wegscheider einen guten Rat, wie er gratis in die Medien kommt und gleichzeitig allen Steirerinnen und Steirern einen Dienst erweisen kann: Treten sie zurück, Herr Landesrat! Sie gehören abgebaut und die Partikelförderung ausgebaut", fordert Grosz abschließend. (Schluss) hl/ms

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001