Mozart auf Reisen

Wien (OTS) - Das Wiener Stadt- und Landesarchiv präsentierte seine Ausstellung "Mozarts Spuren in Wien" im vergangenen Mozart-Jahr mit Unterstützung der Kulturpolitischen Sektion des Österreichischen Außenministeriums sowie der Mozart-Intendanz der Stadt Wien an vielen internationalen Standorten.. Nunmehr sind dank einer Mitteilung des Außenministeriums die genauen Zahlen bekannt geworden: Demnach war die Archivausstellung zu Mozart in 22 Ländern der Erde, bis auf Australien auf allen Kontinenten zu sehen. Dabei wurde eine außerordentlich hohe BesucherIinnenfrequenz erreicht, die etwa bei den Präsentationen in China (Hongkong und Peking) an die 10.000, bei solchen in Kanada (Toronto) an die 8.000 Menschen umfasste. Besonders erfreulich ist es, dass die Ausstellungstafeln mehrfach über das Mozart-Jahr hinaus in Verwendung bleiben werden, wie etwa in Argentinien (Internationales Musikfest Ushuaia, Provinz Tierra del Fuego) oder auch in der Slowakei, wo die Ausstellung im "Mozartsaal" der Botschaft in Bratislava als Dauerausstellung gezeigt wird. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
E-Mail: gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002