NEUES MITGLIED BERENBERG BANK BRINGT WIENER BÖRSE DEN 1.000STEN HÄNDLER

Wien (OTS) - Die Wiener Börse hat heute gleich doppelten Grund zum Feiern: Mit dem ersten im heurigen Jahr angebundenen Handelsmitglied, der Hamburger Privatbank Berenberg Bank (voller Firmenwortlaut: Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG), wird der tausendste Händler zum direkten Handel an der Wiener Börse zugelassen. Auch im heurigen Jahr setzt sich damit der Trend zur Anbindung zusätzlicher, vorwiegend ausländischer, Handelsteilnehmer fort: 34 der nunmehr 74 zum Handel an der Wiener Börse angebundenen Teilnehmer sind internationale Investmenthäuser.

Mit der Zulassung ausländischer Händler startete die Wiener Börse 1996. Seitdem vollführen diese einen wahren "Sturm" auf die Wiener Börse. Insbesondere in den letzten vier Jahren hat sich ihre Zahl außerordentlich positiv entwickelt. Waren 2002 noch 52 ausländische Händler an der Wiener Börse zugelassen, ist deren Zahl per Ultimo 2006 bereits auf 608 angewachsen und hat jene der österreichischen Händler (363) weit hinter sich gelassen. Ende Jänner 2007 entfielen mit 54,6 % bereits mehr als die Hälfte der Handelsumsätze auf die internationalen Handelsteilnehmer, 2002 lag deren Anteil am Gesamthandel erst bei 16,6 %.

"Für uns besteht ein eindeutiger, direkter und positiver Zusammenhang zwischen der Anzahl der angebundenen Mitglieder und Händler und der boomenden Umsatzentwicklung an der Wiener Börse. Je mehr Teilnehmer wir anbinden, desto höher klettern die Umsatzvolumina", kommentiert Dr. Michael Buhl, Mitglied des Vorstands der Wiener Börse AG, die erfreuliche Entwicklung. Seit 2002 hat sich der an der Wiener Börse getätigte Umsatz jährlich in etwa verdoppelt; aktuell liegt er bereits bei rund 14,2 Mrd. Euro (Ultimo Jänner 2007).

Die Berenberg Bank ist mit 650 Mitarbeitern an acht deutschen und sieben ausländischen Standorten und einem verwalteten Vermögen von 15 Mrd. Euro eine der bedeutendsten Privatbanken in Deutschland. Sie nimmt nach verschiedenen Rankings eine führende Position im deutschsprachigen Private Banking und im Investment Banking für europäische Small- und Mid-Caps ein. Darüber hinaus ist sie sehr erfolgreich im institutionellen Asset Management und im Corporate Banking tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Mag Bettina Ondra, MAS
Tel.: +43 1 53165 142
Fax +43 1 53165 140
bettina.ondra@wienerborse.at
www.wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001