Ortstafelstreit erreicht Wien

Kunst gegen Rassismus und Diskriminierung

Wien (OTS) - "Die Antirassismus Installation"

Unter dem Motto "Setz ma uns an den Tschuschentisch, die Asylantenbar oder doch ins Zigeunereck?" sagt die Künstlergruppe daRk.Owara dem Rassismus den Kampf an.

"Wir diskriminieren jeden" - damit lässt sich die Botschaft dieser Installation im halböffentlichen Raum auf den Punkt bringen.

Im Ortstafeldesign werden über den Tischen des Bierlokals HAWIDERE diskriminierende Ausdrücke angebracht.
Eine rassistische Stimmung hängt sozusagen in der Luft.
Was sagt der anständige tüchtige Österreicher dazu:
Schweigt er?
War es nur eine Dummheit seiner Jugendzeit, als er sich damit identifizierte?
Oder entfernt er einfach die Tschuschentafel, bevor er sich an den Tisch setzt?

Diese und ähnliche Fragen drängen sich den Besuchern dieser bewusst provokativen Installation auf.

Ein künstlerisches Rahmenprogramm zum Thema begleitet die Antirassismus Woche:

26. Feb. 19 Uhr: Vernissage - Volkstheaterschauspieler CHRISTOPH
F. KRUTZLER liest, singt und musiziert zum Thema
27. Feb. 20 Uhr: "OPERATION SPRING" - Dokumentarfilmthriller
28. Feb. ab 20 Uhr NONSTOP Vorführung des Kurzfilms:

"1. Österreichische Ortstafelverbrennung" 1. März 20 Uhr: KARL RITTER live 2. März 20 Uhr: "FAQ" - ein Film über Kärnten 3. März 19 Uhr: BOTTLE UP & GO - weißer Blues aus Wien von 26. Feb. - 4. März Plakatausstellung: "Am Anfang war der Kolaric" - Plakate gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Eintritt ist frei - Spenden werden gerne angenommen. Der Reinerlös geht an SOS Mitmensch.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Zu sehen von 26. Februar - 4. März im: HAWIDERE
Ullmannstraße 31, 1150 Wien
tägl. von 18 - 2 Uhr
www.hawidere.at
Tel.: +43 664 150 84 29 (ab mittag)
kowara@hawidere.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006