Ausstellungseröffnung: "Kreativität kennt keine Grenzen"

Kunstwerke von PatientInnen in Alt Erlaa ausgestellt

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Kreativität kennt keine Grenzen" steht die Ausstellung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) und der Wohnungsgenossenschaft gesiba, die ab morgen, Dienstag, im Kaufpark Alt Erlaa zu sehen ist. Entstanden sind die Werke im Rahmen der Kreativtherapie im Otto-Wagner-Spital, in den Geriatriezentren St. Andrä und Favoriten und im Therapiezentrum Ybbs.

Hinter dieser ganz besonderen Ausstellung stehen Menschen, deren Leben sich schlagartig und oft tief greifend verändert hat. Malen, Zeichnen und Gestalten ist nun für diese Menschen ein Sprachrohr der Seele. Die Ausstellung soll zeigen, wie wichtig die Kreativtherapie für PatientInnen ist und welch unglaubliche Bilder und Kunstwerke dabei entstehen können. Der Erlös der Verkaufsausstellung fließt an die jeweilige Einrichtung zurück und kommt wiederum den PatientInnen zugute.

Eröffnet wird die Vernissage vom Direktor der KAV-Geriatriezentren, Dr. Roland Paukner, ORF-Moderatorin Christa Kummer führt durch den Nachmittag

Bitte merken Sie vor:

Zeit: Dienstag, 13. Februar 2007, 16 bis 18 Uhr Ort: 1230 Wien, Anton Baumgartnerstraße 44 Kaufpark Alt Erlaa, Galerie Top 35

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:

Mi, 14.2., 14 bis 18 Uhr
Fr, 16.2., 14 bis 19 Uhr
Sa, 17.2., 9 bis 13 Uhr
Mo, 19.2., 9 bis 13 Uhr
Mi, 21.2., 14 bis 18 Uhr
Fr, 23.2., 14 bis 19 Uhr
Sa, 24.2., 9 bis 13 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Krankenanstaltenverbund / Stabsstelle Kommunikation
Birgit Wachet, Tel: 40409/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018