Bezirkskonferenzen der Volkshilfe NÖ

Wiener Neustadt (OTS) - Die wieder aufgeflammte Pflegedebatte, die Ergebnisse der MitarbeiterInnen-Befragung sowie eine Vorschau auf die Ziele 2007 stehen im Mittelpunkt der in allen Verwaltungsbezirken Niederösterreichs stattfindenden Bezirkskonferenzen. Diese werden zum zweiten Mal durchgeführt. Alle haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Volkshilfe sind dazu eingeladen, sich über den neuesten Stand der Entwicklungen bei der Volkshilfe NÖ zu informieren. Die nächsten Bezirkskonferenzen finden wieder im Herbst statt.

Um für Menschen da sein zu können, die Hilfe brauchen und MitarbeiterInnen einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten, muss die Volkshilfe NÖ als Non-Profit-Organisation auf gesicherten finanziellen Beinen stehen. Nur so ist es möglich, Projekte weiterzuführen, die nicht kostendeckend arbeiten. Da immer mehr Menschen auf Unterstützung angewiesen sind, müssen die sozialen Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheit & Pflege sowie Kids & Family weiter ausgebaut werden. "Wir haben uns für 2007 hohe Ziele gesetzt", erklärt Volkshilfe NÖ-Präsident Ewald Sacher, "so haben wir vor weitere Kinderbetreuungseinrichtungen zu eröffnen und die Einsatzstunden bei der mobilen Hauskrankenpflege erhöhen."

Sehr gute Ergebnisse erbrachte eine im Vorjahr durchgeführte MitarbeiterInnen-Befragung. "Die hauptamtlichen MitarbeiterInnen sind mit dem Betriebsklima, der Herausforderung der Arbeit, dem Arbeitsinhalt und der Beziehung zum Vorgesetzen besonders zufrieden", streicht Geschäftsführer Mag. (FH) Gregor Tomschizek hervor, "darauf sind wir besonders stolz, denn eine hohe MitarbeiterInnen-Zufriedenheit ist im Sozialbereich nicht selbstverständlich."

Die Volkshilfe NÖ ist im Bereich Senioren- und Kinderbetreuung tätig und beschäftigt rund 1.600 hauptamtliche MitarbeiterInnen, von der diplomierten Krankenschwester und Heimhilfe bis zur Kindergärtnerin. 250 Ehrenamtliche HelferInnen unterstützen das Team. Der 1947 gegründete gemeinnützige Verein wird derzeit von über 6.700 Mitgliedern getragen, welche in 23 Bezirksvereinen organisiert sind. Die Volkshilfe NÖ feiert heuer ihr 60jähriges Bestehen.

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Niederösterreich / SERVICE MENSCH GmbH
Mag. (FH) Beatrix Plochberger, Tel.: 02622 / 82200-6920
Fax -46920, Mobil: 0676 / 8700 26920
E-Mail: beatrix.plochberger@noe-volkshilfe.at
Internet: www.noe-volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMV0003