Stadler, Haimbuchner: BZÖ-Kontakte zu EADS wesentlich

Aussagen eines EADS Vertreters zu den Eurofighter Life Cycle Cost sind naturgemäß einseitig

Wien (OTS) - Die FPÖ-Abgeordneten Mag. Ewald Stadler und Dr. Manfred Haimbuchner bezeichneten die vom BZÖ als "Überraschung" genannten Kontakte von EADS zu den Grünen und der SPÖ als unwesentlich. Beide Parteien hätten sich zum genannten Zeitpunkt nicht in der Regierung befunden und hätten nichts mit der Typenentscheidung zu tun gehabt. Aber Kontakte mit den jetzigen BZÖ-Vertretern Rumpold, Westenthaler usw. wären sehr wohl wesentlich - vor allem in Bezug auf die "verschwundenen" knapp 4 Millionen Euro, meinen die beiden freiheitlichen Ausschussmitglieder.

Dass die ÖVP die Aussagen eines Vertreters von EADS zu den Life Cycle Costs, LCC, für die Eurofighter als die wesentlichsten bezeichnet, verwundert Stadler und Haimbuchner weiters auch nicht. Es wäre klar, dass ein EADS-Vertreter das eigene Produkt als das beste darstelle. Die FPÖ hingegen ziehe keine Firmenpropaganda heran, sondern die Zahlen, welche von den Experten im BMLV erstellt wurden, aber auch erst nach Drängen des Ausschusses übermittelt worden wären. Diese gingen - je nach Anzahl der Flugstunden - von 50 bis 70 Mio. Euro jährlicher LCC für die Eurofighter aus, so die beiden.

Interessant wäre überdies die Aussage von Bergner, dass Magna sehr wohl Interesse an Gegengeschäften hätte, entgegen der Behauptung Stronachs, ihm sei es egal, welche Flugzeuge Österreich kaufe. "Im Hinblick auf das Beweisthema Gegengeschäfte werden wir diesen Widerspruch zum Thema machen", geben die FPÖ-Politiker bekannt. "Es kann uns niemand weismachen, dass Magna kein Interesse an einer Entscheidung für die Eurofighter hatte."

In Bezug auf den Werbevertrag mit Rumpolds Agentur übe sich Bergner in üblicher EADS-Manier im "Tarnen und Täuschen", indem er weder etwas bestätigen noch dementieren möchte. Bergner solle nicht so tun, als ob er nicht gewusst hätte, dass Rumpold politische Kontakte zur Regierung gehabt hätte, so die beiden FPÖ-Politiker abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011