Grüne gegen "Konzerthaus der Sängerknaben" im Augarten

Wien (OTS) - Die Grünen sind gegen Pläne zur Errichtung eines Konzerthauses der Wiener Sängerknaben im Augarten. Wie GR DI Sabine Gretner am Montag in einem Pressegespräch ihrer Partei betonte, sei schon mehrmals der Versuch unternommen worden, den Augarten "anzuknabbern". Dabei sei dieser denkmalgeschützt und sie hoffe auf die zuständigen Landes- und Bundespolitiker, den entsprechenden Bescheid nicht aufzuheben. Laut Gretner bestehe an der Ecke Obere Augartenstrasse/Castellezgasse die Absicht, ein touristisches Eventcenter mit 400 Sitzplätzen zu bauen. Dafür müssten nicht nur Grünflächen und Bäume verschwinden, auch die denkmalgeschützte Mauer sowie das "Gesindehaus" müssten abgerissen werden. Dazu kämen - so Gretner - nötige Parkplätze und Zufahrten, die ein erhöhtes Verkehrsaufkommen und Abgase zur Folge hätten. Sie sei grundsätzlich nicht gegen ein Konzerthaus für die Sängerknaben, dafür gebe es aber in Wien genügend andere Standorte. Als Beispiel wurde das Gelände des ehemaligen Nord- oder Nordwestbahnhofs genannt.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) ull/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
E-Mail: ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013