SPÖ-Kärnten gedenkt dem 12. Februar 1934

Appell zur Auseinandersetzung mit der Geschichte und zu einem friedlichen Miteinander - Bemühen um Stärkung der Demokratie wichtiger als "sinnlose Allüren" für einen Freistaat

Klagenfurt (SP-KTN) - "Die Auseinandersetzung mit der
Vergangenheit ist von zentraler Bedeutung, um diese bewältigen und daraus Lehren für die Zukunft ziehen zu können", betonte heute, Montag, der Klubobmann der SPÖ-Kärnten, LAbg. Peter Kaiser, anlässlich des Gedenkens an den 12. Februar 1934. Dieser Tag, der vom verzweifelten Aufstand der österreichischen Sozialdemokratie gegen den sich ausbreitenden Austrofaschismus geprägt ist, sei eine Mahnung für ein friedliches Miteinander, "damit Österreich nie mehr Schauplatz eines Bürgerkrieges ist", so Kaiser.

Der 12. Februar 1934 und die Februarkämpfe hätten in Wirklichkeit auch den Weg für 1938 geebnet, in dem die Sozialdemokratie und sozialdemokratische Verbände verboten wurden, erinnerte Kaiser an die tragischen historischen Ereignisse. Es sei wichtig, den Opfern, die ihr Leben im Kampf für Freiheit und Demokratie verloren haben, ein würdiges Andenken in Form von Gedenkstätten zu bewahren, untermauerte Kaiser die Bedeutung der Mahnmale als "sichtbares Zeichen gegen das Vergessen". Im Hinblick darauf habe die SPÖ auch mehrere Anträge im Kärntner Landtag eingebracht, darunter auch jener, in dem die Neugestaltung der Gedenkstätte auf dem Friedhof Annabichl gefordert wird, erklärte der SP-Klubobmann.

Angesichts eines solchen Gedenktages gäbe es für "sinnlose Allüren" wie die Idee eines Freistaates wenig Verständnis, vielmehr wäre es wichtiger, die Demokratie und demokratische Einrichtungen zu stärken, appellierte Kaiser für diesbezügliche Bemühungen im Sinne der österreichischen Bevölkerung und einer dem europäischen Gedanken Rechung tragenden Haltung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001