Neu im RadioKulturhaus: "European Jazz Nights" - Auftakt der musikalischen Städteporträts macht München

Wien (OTS) - Start einer neuen Reihe im RadioKulturhaus: Die "European Jazz Nights" stellen die Jazzszenen verschiedener europäischer Städte - in Ergänzung und alternierend zu den beliebten Jazz Nights - vor: musikalische Städteporträts zu Tallinn, Mailand, Prag u.v.a. Den Anfang macht am 19. Februar München mit den Trompetern Dusko Gojkovic und Peter Tuscher samt Bands sowie das junge Florian Brandl Quartett.

"Mit dieser neuen Reihe setzt das RadioKulturhaus einen weiteren kulturpolitischen Akzent. Fremde bzw. benachbarte Kulturkreise oder, wie in diesem Fall, Jazz-Szenen europäischer Städte in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stellen und dem Wiener Konzert-, aber auch dem österreichischen Radio-Publikum näher zu bringen - das gehört zu den Stärken und Aufgaben des RadioKulturhauses und ist ein wichtiger Beitrag zum Kulturauftrag des ORF", so RadioKulturhaus-Geschäftsführerin Christiane Goller-Fischer über die "European Jazz Nights".

Die neue Reihe "European Jazz Nights" startet mit einem München-Schwerpunkt. Dabei sind drei Trompeter zu erleben: Dusko Goykovic, Peter Tuscher und Florian Brandl spielen mit dem Oliver Kent Trio, dem Trio ELF und dem Brandl Quartett.

Dusko Goykovic ist eine lebende Jazz-Legende. Er arbeitete u.a. mit Miles Davis, Dizzy Gillespie und Sonny Rollins zusammen. Seine unverwechselbar melodische Phrasierung und seine erstklassigen Balladen-Interpretationen auf der offenen und gestopften Trompete und dem Flügelhorn sind legendär. Begleitet wird Dusko Goykovic von Oliver Kent, der mit seinem Trio aufspielen wird, um Goykovic’ Interpretations-Vorgaben mitzugestalten. Der Münchner Peter Tuscher gehört zu den führenden Jazztrompetern Deutschlands. Als Begleitband bringt er das junge Trio ELF mit, bestehend aus Walter Lang (piano), Sven Faller (bass) und Gerwin Eisenhauer (drums). Sie setzen vertraute Jazz- und Bossa-Titel in die Formsprache der Electro-Clubszene, in Grooves, Basslines und einen lounge-tauglichen Flow und geben somit dem populärsten Standardformat des Jazz eine ganz neue, heutige Qualität. Das Programm der seit einem Jahr bestehenden Band um den jungen Münchner Trompeter Florian Brandl, setzt sich aus frischen, am Hardbop orientierten Sounds, groovigen, funkigen Beats und modernen, individuellen Klangwelten zusammen. Das Florian Brandl Quartett, dem neben Bandleader Brandl Heinrich Wulff (guitar), Peter Cudek (bass) und Manuel Dacoll (drums) angehören, spielt Eigenkompositionen Brandls, ausgewählte Standards, sowie selten gehörte Originale von Woody Shaw und Tom Harrell.

"European Jazz Nights: München" ist eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Zeitschrift "jazz zeit", unterstützt von der BA-CA und findet am Montag, den 19. Februar im RadioKulturhaus statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Eintritt: EUR 21,-/24,-; mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung. Im Rahmen von "40 Jahre Ö1" erhalten Ö1-Clubmitglieder 40% Ermäßigung.

"40-Prozent-Woche" im RadioKulturhaus

Anlässlich des Senderjubiläums "40 Jahre Ö1" findet im RadioKulturhaus die "40-Prozent-Woche" statt: Von 17. bis 24. Februar 2007 erhalten Ö1-Clubmitglieder bei allen Veranstaltungen im RadioKulturhaus eine Ermäßigung von 40 Prozent auf den Eintrittspreis.

Die Veranstaltungen im Überblick:

Samstag, 17. Februar 2007: "Taqasim" - Arabische Musik des 19. Jahrhunderts
Einen fundierten Einblick in die komplexe und faszinierende Welt der arabischen Kunstmusik bietet der Abend mit Hossam Mahmoud. Der in Salzburg lebende Komponist und Oud-Spieler stellt mittels Vortrag und Konzert die verschiedenen Stile arabischer Kunstmusik aus dem 19. Jahrhundert vor. Begleitet wird er von dem ägyptischen Oud-Virtuosen Hossam Samir.

Sonntag, 18. Februar 2007: Orgelkonzert mit Johannes Strobl und Patrick Sepec
Choräle aus drei Jahrhunderten für Orgel und Cello: Der Organist Johannes Strobl und der Cellist Patrick Sepec interpretieren Stücke von Johann Sebastian Bach, Jean Huré, Max Bruch und Hugo Alfvén.

Montag 19. Februar 2007: European Jazz Nights: "München"
Drei Generationen an der Trompete: Dusko Goykovic, Peter Tuscher und Florian Brandl spielen mit dem Oliver Kent Trio, dem Trio ELF und dem Brandl Quartett.

Dienstag 20. Februar 2007: Im Zeit-Raum: "Der Mann - ein emotionales Sparschwein?"
Der Psychotherapeut Mathias Jung spricht mit Johannes Kaup über Liebe, Macht und Elend des "starken Geschlechts".

Mittwoch 21. Februar 2007: Zyklus Süd/Ost: "Albanien - In einem Land so klein wie dieses"
Start eines vierteiligen Zyklus’: Journalistisch aufbereitete, moderierte Abende stellen Länder vor, deren Kultur es noch zu entdecken gilt. Zweisprachige Lesungen, Konzerte und Interviews mit Kulturschaffenden zeichnen ein aktuelles und überraschendes Bild jenseits des Klischees. Den Anfang macht Albanien.

Freitag, 23. Februar und Samstag, 24. Februar 2007: Wayne Marshall im RadioKulturhaus
Die Vielseitigkeit des britischen Dirigenten, Organisten und Pianisten Wayne Marshall ist an zwei Abenden zu erleben. Am Freitag dirigiert Marshall in der "Klassischen Verführung" das RSO Wien (bereits ausverkauft), am Samstag gibt er ein Solo-Konzert an der Orgel.

Weitere Details zu den Veranstaltungen der "40-Prozent-Woche" sind im Internet unter http://radiokulturhaus.ORF.at abrufbar, Tickets sind im RadioKulturhaus-Kartenbüro erhältlich (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://radiokulturhaus.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002