Karner: Kriminalstatistik bestätigt Notwendigkeit von gefordertem Maßnahmenpaket

Schwerpunkt-Aktionen gegen Einbruchs-Diebstahl, Kontrolle der Außen-Grenzen und Verkehrskontrollen

St. Pölten (NÖI) - "Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik bestätigt einmal mehr die Notwendigkeit des von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll frühzeitig geforderten Maßnahmenpakets zur Einbruchsbekämpfung. Unsere Exekutive leistet konsequente und vorbildliche Arbeit. Dennoch braucht es gezielte und koordinierte Schwerpunkt-Aktionen gegen Einbruchs-Diebstahl sowie verstärkte Kontrollen an den Außen-Grenzen, damit organisierte Diebes-Banden bereits dort abgefangen werden können. Auch im Zuge von Verkehrskontrollen soll intensiv im Hinblick auf Einbruchsdelikte kontrolliert werden", betont VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich

Mag. Philipp Maderthaner
Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002