FP-Frank: Weitere Änderung im Flächenwidmungsplan führt zur Zerstörung von Grinzing

Mehrere umstrittene Bauprojekte in Grinzing

Wien, 12.02.2007 (fpd) - Durch die letzte Änderung im Flächenwidmungsplan vor ca. drei Jahren hat der zuständige Planungsstadtrat Schicker zugelassen, dass Kulturdenkmäler in Grinzing für immer verloren gegangen sind. Fehlende Sensibilität und eklatanter Mangel an Kulturbewusstsein im Umgang mit Baudenkmälern haben bei der SPÖ offensichtlich Tradition, kritisierte heute die Wiener FPÖ Gemeinderätin, LAbg. Henriette Frank. Der neuerlich beschlossene Flächenwidmungsplan gewährleistet eine dichtere Verbauung, Aufstockung, Nebengebäude mit Flachdach und Wintergarten. Das würde für das Winzerdorf und seinen typischen Charakter das Ende nach rund 1800 Jahren bedeuten.

So wurde etwa erst im Jahr 2006, die Villa von dem international bekannten Architekten Eisler - der gemeinsam mit Glaser etwa die Österreichische Nationalbank geplant hat - abgerissen. Während das, als Beispiel, in den 50er Jahren gebaute Kaufhaus Steffl im 1. Bezirk unter Denkmalschutz steht, werden bei einer Villa die in Grinzing steht und welche auch von den Touristen gerne besichtigt wurde, einfach die Augen verschlossen. Der Dorfcharakter und die Gesamtheit von Grinzing werden durch derartige Maßnahmen zerstört, so Frank.

Alleine im Jahr 2006 wurden neun Verfahren des Bundesdenkmalamtes zur Unterschutzstellung eingeleitet. Trotzdem gibt es aber noch mindestens 50 weitere Objekte in Grinzing, die begutachtet und in der Folge unter Schutz gestellt werden müssten. Dafür werden aber erst Mittel ab 2008 zur Verfügung gestellt - viel zu spät, denn dann ist schon ein Großteil durch Um- und Zubauten verloren gegangen. Die FPÖ fordert daher einen sofortigen Baustopp in Grinzing damit der bei allen Wienern, vor allem aber auch bei Touristen, so eindrucksvolle Dorfcharakter in der Stadt auch weiterhin erhalten bleibt, so Frank abschließend. (Schluss) paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001