ÖSTERREICH: Polizeichef Mahrer erwartet illegale Opernball-Demo

600 Polizisten zum Schutz des Opernballs abgestellt. Museumsquartier als Aufmarschzone einer illegalen Opernball-Demo erwartet.

Wien (OTS) - Bei einer Lagebesprechung der Polizei und des Verfassungsschutzes am Montag nächster Woche werden die genauen Einsatzpläne der Polizei für den Opernball besprochen, erklärt Generalmajor Karl Mahrer im Gespräch mit der Tageszeitung ÖSTERREICH. Mahrer: "Danach wird etwa feststehen, ob die geplante Tierschützer-Demo, die für den Opernball angemeldet wurde, untersagt wird oder nicht."

Mahrer meint weiter: "Die Polizei wird jedenfalls mit mindestens 500 bis 600 Mann im Einsatz sein, da wir auf jeden Fall auch illegale Demonstrationen erwarten. So wird etwa im Internet das Museumsquartier als eine mögliche Aufmarschzone genannt. Wir sind auch darauf vorbereitet, dass es außer informellen Aufrufen im Internet auch eine Mobilisierung via SMS geben könnte, die erst in letzter Sekunde passiert", zitiert ÖSTERREICH Generalmajor Mahrer in seiner morgigen (Samstags-)Ausgabe.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002