BMSG stellt klar: Keine Anhebung des gesetzlichen Pensionsantrittsalters geplant

Wien (BMSG) - Zur Diskussion um eine angebliche Anhebung des Pensionsantrittsalters hält das Sozialministerium fest: Es ist definitiv keine Anhebung geplant.

In den nächsten Jahren geht es im Pensionsrecht darum, die Härten der Pensiongesetze 2003 und 2004 rasch abzumildern und mehr Fairness und Gerechtigkeit wieder herzustellen.
Der entsprechende Gesetzesentwurf, mit dem nahezu 40 Prozent aller Neuzugänge bei den Alterspensionen spürbar profitieren werden, geht Ende nächster Woche in Begutachtung. Eine Anhebung des Pensionsantrittsalters ist keinesfalls geplant.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialministerium
Dr. Gisela Kirchler Lidy
Pressesprecherin des Sozialministers
Tel. (01) 71100-2249
gisela.kirchler@bmsg.gv.at
www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002