Telekom Austria National Team nach Career Launch Camp in Arcos Garden nominiert

Golfsport Sponsoring

Wien (OTS) - ÖGV-Trainerduo Forsbrand und Jendelid nominierte 9 Professionals für Telekom Austria National Team - Gezielte Planung der Turniereinsätze im Rahmen der European Challenge Tour und der Alps Tour - Laufende Camps für vorerst nicht nominierte Spieler -Präzisierung der Selektionskriterien für Telekom Austria National Team 2008

Nach dem 13-tägigen Career Launch Camp Mitte Jänner 2007 im andalusischen Golfclub Pena de Arcos haben die sportlich verantwortlichen ÖGV-Trainer Anders Forsbrand und Frederik Jendelid die 9 Mitglieder des Telekom Austria National Teams für die Turniersaison 2007 fixiert.
Dem Team gehören die Professionals Leonard Astl, Thomas Feyrsinger, Peter Lepitschnik, Clemens Prader, Roland Steiner, Ulf Wendling, Martin Wiegele, Bernd Wiesberger und Nikolaus Zitny an.

Gezielte Planung der Turniereinsätze im Jahr 2007
Nach den Vorstellungen der Teamführung sollen die einzelnen Spieler auf Basis einer individuellen Turnierplanung unterschiedliche Einsätze im Rahmen der European Challenge Tour und ihrer Satellitenserie Alps Tour bestreiten. Wer letztlich zu welchen Turnieren entsandt wird, entscheiden Forsbrand und Jendelid im Vorfeld der Wettkämpfe. Fixe Beteiligungen von Spielern des Telekom Austria National Teams wird es jedenfalls bei folgenden Turnieren geben:

  • Telenet Trophy, Royal Waterloo Golf Club, Belgien (17.-20. Mai)
  • Credit Suisse Challenge, Wylihof Golf, Schweiz (21.-24. Juni) und
  • MAN NÖ Open, Golfclub Adamstal (19.-22. Juli)

alle European Challenge Tour

sowie

  • Open de Mohammedia, Royal Golf Mohammedia, Casablanca, Marokko (21.-24. März)
  • Gösser Open, GC Erzherzog Johann, Maria Lankowitz (17.-20. Mai)
  • Open International du Haut Poitou, Poitiers, Frankreich (7.-10. Juni) und
  • Trophee Preven's, Golf de Bussy-Guermantes, Paris, Frankreich (28. August-2.September)

alle Alps Tour.

Präzisierung der Selektionskriterien für Telekom Austria National Team 2008
Im Verlauf des Turnierjahres wollen die beiden schwedischen Trainer gemeinsam mit den Verantwortlichen im ÖGV die Selektionskriterien für eine Aufnahme in das Telekom Austria National Team im Jahr 2008 weiter verfeinern. Oberstes Ziel aller sportlichen Entscheidungen ist jedenfalls künftig die Qualifikation möglichst mehrerer Spieler für die European Tour. Dafür ist es notwendig, die spitzensportbasis zu verbreitern. Daher werden Forsbrand und Jendelid heuer noch weitere Camps ausrichten, um bislang nicht für das Telekom Austria National Team nominierten Professionals sowie auch Proetten die Möglichkeit zu geben, Trainingskurse auf internationalem Spitzenniveau zu absolvieren. Die Modalitäten für eine Teilnahme an diesen Camps werden zur Zeit erarbeitet.

Neuausrichtung beim Telekom Austria National Team hat Zukunft "Die Festlegung von strengen sportlichen Auswahlkriterien für die Berufung ins Telekom Austria National Team ist ein richtiger und wichtiger Schritt zu noch größerer Leistungsorientierung im heimischen Spitzengolf", gibt sich Rudolf Fischer, Generaldirektor-Stellvertreter und CEO Wireline bei Telekom Austria überzeugt. "Wir brauchen diese vom ÖGV angepeilte breitere Spitzensportbasis, um unsere begabtesten Spieler dauerhaft in der europäischen Spitzenliga zu verankern", so Fischer, für den die bewusst auf Langfristigkeit und Kontinuität angelegte Partnerschaft von Telekom Austria mit dem ÖGV beste Rahmenbedingungen für diesen weiteren Professionalisierungsschub im heimischen Golf geschaffen hat.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG, Wolfgang Grabuschnig, Unternehmenskommunikation,
Tel: 059 059-1-11007, e-mail: wolfgang.grabuschnig@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001