Strache, Mölzer: "Keine Personaldiskussion in der Kärntner FPÖ"

Beim Landesparteitag werden bewährte Kräfte gemeinsam mit einem neuen jungen Team kooperieren

Wien (OTS) - "Entgegen irreführender Berichte in Kärntner Medien gibt es in den Reihen der Kärntner Freiheitlichen keinerlei Personaldiskussion", erklärte heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache in Übereinstimmung mit dem Kärntner EU-Abgeordneten Andreas Mölzer und dem Kärntner Landesparteiobmann Franz Schwager.

Beim kommenden Landesparteitag am 25. März 2007, der in personeller Hinsicht die Weichenstellungen vollziehen werde, solle mit den bewährten Kräften rund um den bisherigen Landesparteiobmann Franz Schwager, den erfolgreichen Villacher Bezirksobmann Heiner Zechmann und die erfolgreiche Unternehmerin Irmtraud Ortner gemeinsam mit einem neuen, jungen Team ein deutliches Signal für eine aus freiheitlicher Sicht erfolgreiche Kärntner Landtagswahl gesetzt werden, so der Bundesparteiobmann weiter.

Da es vernünftig sei, die Organisation der Kärntner FPÖ zu straffen, werde nur mehr ein Landesparteiobmann gewählt werden, der die Verantwortung allein trage.. Einen geschäftsführenden Landesparteiobmann werde es nicht mehr geben, da aller Voraussicht nach ein hauptamtlicher Landesgeschäftsführer eingesetzt würde. "In welcher Aufstellung diese neue Mannschaft arbeiten wird, obliegt einzig und allein dem demokratischen Entscheid des Landesparteitages und seiner Delegierten", bekräftigte Strache einmal mehr.

Berichte, für den EU-Abgeordneten Mölzer gebe es am heutigen Präsidium eine Kopfwäsche für seine Haltung in der Kärntner Ortstafelfrage, dementiert der Bundesparteiobmann. "Die Haltung der Kärntner FPÖ in der Ortstafelfrage beruht auf Prinzipientreue und Kontinuität. Es gibt einen Parteibeschluss, und Mölzer vertritt die Parteilinie genauso wie jeder andere Freiheitliche", erklärte Strache.

Rückfragen & Kontakt:

Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003