Michalitsch: Berufsorientierung für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Land NÖ unterstützt Projekt "Berufs- und Beschäftigungsorientierung, Teilbereich Variables Arbeiten" der Caritas St. Pölten

St. Pölten (NÖI) - Gerade Menschen mit psychischen Erkrankungen haben es oft schwer, ihren Platz im Arbeitsmarkt zu finden. Das Land Niederösterreich nimmt dabei seine Aufgabe wahr und versucht gemeinsam mit verschiedenen Hilfsorganisationen, jenen Menschen eine helfende Hand zu reichen. Die Caritas der Diözese St. Pölten leistet in diesem Bereich seit Jahren wertvolle Arbeit. Nun wird das Projekt "Berufs- und Beschäftigungsorientierung, Teilbereich Variables Arbeiten (BBO-VIA)" der Caritas der Diözese St. Pölten mit einer Förderung von bis zu 392.600 unterstützt, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch.

Ziel des Projektes ist es, für Menschen mit psychischen Erkrankungen im Alter zwischen 18 und 60 Jahren eine Beschäftigung in einem geschützten betrieblichen Umfeld zu ermöglichen. Das Ausmaß der Beschäftigung wird, je nach Verfassung und Belastbarkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, individuell festgelegt, informiert Michalitsch.

Das Land Niederösterreich setzt eine Vielzahl von Maßnahmen, um Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. Dabei vergessen wir aber nicht auf jene Menschen, die besondere Unterstützung brauchen, um sich in den Arbeitsmarkt einbringen zu können, betont Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001